Anzeige
Halloween steht vor der Tür

Kürbis schnitzen für Halloween: So gelingen ausgefallene Fratzen

  • Veröffentlicht: 24.10.2023
  • 10:30 Uhr

Das Wichtigste in Kürze

  • Kürbisgesichter: Das steckt hinter dem Brauch

  • Welche Kürbisse sind am besten zum Schnitzen geeignet?

  • Diese Werkzeuge brauchen Sie, um Kürbisse zu schnitzen

  • Kürbisgesicht schnitzen: Die Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • Wie lange hält ein geschnitzter Kürbis?

Anzeige

Jedes Jahr am 31. Oktober leuchten sie wieder vor vielen Haustüren: Die Kürbisgesichter mit ihren mal gruseligen und mal eher niedlichen Fratzen. Kinder laufen verkleidet von Tür zu Tür und fragen nach Süßem oder Saurem und es herrscht in vielen Häusern eine geheimnisvolle Atmosphäre. Möchten auch Sie in diesem Jahr wieder die beliebte Tradition pflegen und einen Kürbis schnitzen? Dann lesen Sie in diesem Ratgeber alles Wissenswerte über geeignete Kürbissorten, die wichtigsten Werkzeuge und wie Sie geschnitzte Kürbisse am Ende auch haltbar machen können.

Kürbisgesichter: Das steckt hinter dem Brauch

Der Ursprung der Tradition, Kürbisse zu schnitzen und sie mit Gesichtern zu verzieren, geht bis auf die Kelten zurück. Diese feierten in der vorchristlichen Zeit immer am 31. Oktober das sogenannte Samhain-Fest zur Zeit der Ernte und dem Beginn der herbstlichen Jahreszeit. Die Menschen glaubten, dass die Toten an diesem Tag die Menschen auswählen würden, die im kommenden Jahr sterben sollten. Um die bösen Geister zu vertreiben, verkleideten sich die Kelten mit schreckenerregenden Kostümen und zündeten große Feuer an.

Zu einem richtigen Brauchtum entwickelte sich Halloween dann erst im 19. Jahrhundert. Einwanderer brachten diese Tradition mit nach Amerika – dort wurde der letzte Tag im Oktober dann regelrecht zum Party-Event. Die Idee, aus einem Kürbis eine Laterne zu schnitzen, geht dabei auf den Iren Jack O’Lantern zurück, der laut Legende auf der Flucht vor dem Teufel war und sich in der Dunkelheit mit einem Stück Kohle in einer ausgehöhlten Rübe den Weg leuchtete.

Anzeige
Anzeige
Echte Hingucker-Snacks für Halloween
Lecker-schaurige Halloween Gerichte

Lecker-schaurige Halloween Gerichte

Moderator Tommy Scheel und Meisterkoch Jonas Eberwein bereiten verschiedene Halloween-Gerichte und Snacks für den perfekten Gruselabend vor dem Fernseher zu: schwarze Totenkopf-Pizza, Spinneneier oder Lavabrötchen.

  • Video
  • 14:19 Min
  • Ab 12

Welche Kürbisse sind am besten zum Schnitzen geeignet?

Es gibt in der Herbstzeit unzählige Kürbissorten zu kaufen, aber nicht alle sind gleichermaßen gut zum Schnitzen geeignet. Ideal sind die Sorten, die als Zierkürbisse ausgeschrieben sind und die typische, orangene Färbung haben. Meistens handelt es sich dabei um die Sorten "Rocket", "Aspen" oder "Early Harvest". Zierkürbisse gibt es in unterschiedlichen Größen und Formen – die Schale ist meistens sehr weich und das Innere lässt sich gut aushöhlen. Ein Nachteil: Das Fruchtfleisch der meisten Zierkürbisse lässt sich nicht weiterverarbeiten.

Möchten Sie den ganzen Kürbis verwenden, dann können Sie auch zu Sorten wie dem Hokkaido-Kürbis oder dem Butternut greifen. Diese Sorten sind zwar etwas kleiner, dafür können Sie sich aus dem Fruchtfleisch aber noch eine leckere Suppe zubereiten.

Übrigens: Kürbis schnitzen ist auch für Kinder ein echtes Highlight.

Anzeige
So können Sie Kürbis im eigenen Garten anpflanzen
Selbstversorgergarten anlegen: Tipps zur Planung, Pflanzung, Pflege
News

Selbstversorgergarten anlegen: Tipps zur Planung, Pflanzung und Pflege

Obst, Gemüse und Kräuter einfach vor der eigenen Haustür ernten mit dem Wissen, dass alles frisch und unbehandelt ist? Ein gut geplanter Selbstversorgergarten bringt das ganze Jahr über Erträge. Sie machen sich unabhängig von Supermärkten und sparen auf lange Sicht auch noch richtig viel Geld. Lesen Sie in diesem Ratgeber, wie Sie einen Garten zur Selbstversorgung anlegen und was Sie bei der Organisation und Pflege beachten sollten.

  • 29.09.2023
  • 09:30 Uhr

Diese Werkzeuge brauchen Sie, um Kürbisse zu schnitzen

Damit Sie Muster in die harte Schale der Kürbisse schnitzen können, brauchen Sie scharfe Werkzeuge. Außerdem benötigen Sie das richtige Zubehör, um das Innere des Kürbisses auszuhöhlen. Am besten eignen sich dazu folgende Gegenstände als Schnitzwerkzeuge:

  • Kürbismesser
    Ein scharfes Kürbismesser mit einer gezackten Klinge ist das wichtigste Werkzeug. Es ist speziell zum Schnitzen von Kürbissen entwickelt worden. Wer ein solches Messer nicht zur Hand hat, kann auch zu einem scharfen Küchenmesser greifen.  
  • Löffel
    Ein Löffel aus Metall mit einem langen, festen Griff eignet sich gut zum Entfernen des Fruchtfleisches und der Kerne.  
  • Ausstechformen
    Es gibt spezielle Förmchen, mit denen Sie Augen, Nase oder Münder direkt aus der Schale stechen können. Mit einem kleinen Hammer lassen sich diese Formen am besten durch die harte Schale bringen.
  • Kleine Handsäge
    Mit einer handlichen Säge können Sie die Details des Kürbisgesichtes am besten Herausarbeiten.  
  • Marker oder Stift
    Um die Fratze vorher anzuzeichnen, brauchen Sie einen Markierungsstift. Alternativ können Sie auch eine Schablone nutzen, die es zum Beispiel in Bastelshops zu kaufen gibt.

Tipp: Es gibt für Halloween bereits fertige Schnitz-Sets zu kaufen. Darin sind meistens kleine Sägen, Meißel, Löffel und Ausstechformen enthalten. Je nach Umfang und Verarbeitung kosten die Sets zwischen 10 und 30 Euro.

Anzeige

Kürbisgesicht schnitzen: Die Schritt-für-Schritt-Anleitung

Haben Sie alle Werkzeuge zusammen und schon eine Idee, wie das Kürbisgesicht aussehen soll? Dann können Sie jetzt auch gleich damit beginnen, den Kürbis zu schnitzen. Am besten legen Sie sich zum Schutz der Arbeitsfläche etwas Zeitungspapier bereit.

  1. Schritt: Kürbis vorbereiten
    Da jeder Kürbis eine andere Form hat, steht nicht jeder sicher auf dem Untergrund. Sollte er keinen stabilen und festen Stand haben, dann schnitzen Sie etwas Material von der Unterseite ab, bis der Kürbis nicht mehr wackelt.  
  2. Schritt: Kürbisdeckel entfernen
    Mit einem Küchen- oder Kürbismesser entfernen Sie den Deckel, indem Sie um den Stiel herum einen Kreis aussägen. Dieser sollte groß genug sein, dass Ihre Hand darin Platz hat für die weitere Bearbeitung.  
  3. Schritt: Kürbis aushöhlen
    Nehmen Sie nun den Löffel zur Hand, um das Innere des Kürbisses zu entfernen. Schaben Sie die Fasern und Kerne heraus, bis die Innenwand des Kürbisses sauber und glatt ist.  
  4. Schritt: Kürbisgesicht entwerfen
    Mit Stift zeichnen Sie jetzt das Gesicht auf den Kürbis. Sie können ein traditionelles Kürbisgesicht mit Dreiecksaugen und einem Mund mit Zähnen gestalten oder sich einfach von Ihrer Fantasie inspirieren lassen. Wenn Sie Schablonen verwenden, befestigen Sie diese mit Klebeband am Kürbis und zeichnen Sie die Umrisse nach.
  5. Schritt: Kürbis schnitzen
    Mit Ihren Schnitzwerkzeugen schnitzen Sie entlang der markierten Linien das Gesicht. Beginnen Sie in der Mitte des Gesichts und arbeiten Sie sich nach außen vor. Die ausgeschnittenen Formen drücken Sie dann einfach heraus.
  6. Schritt: Details herausarbeiten
    Mit einem Zestenreißer oder Zestenschneider können Sie wunderbar kleine Details herausarbeiten, indem Sie die oberste Schicht der Schale entfernen. Auf diese Weise entstehen großartige Farbnuancen.  
  7. Schritt: Kürbis beleuchten
    Stellen Sie abschließend eine Kerze oder ein elektrisches Teelicht in den Kürbis. Dadurch wird die schaurige Deko zum Leben erweckt.

Wenn Sie echte Kerzen zur Beleuchtung verwenden, dann platzieren Sie den geschnitzten Kürbis an einem sicheren Ort.

Anzeige

Wie lange hält ein geschnitzter Kürbis?

Auch ein gut ausgehöhlter Kürbis enthält noch Fruchtfleisch, dass sich schnell zersetzen und schimmeln kann. Dieser Prozess beginnt durch den Kontakt mit Sauerstoff und Wärme schon nach wenigen Tagen – insbesondere dann, wenn Sie den Kürbis ungekühlt im Haus aufstellen. Ohne ausreichende Pflege halten die Kürbisgesichter oft nur 5 bis 10 Tage.

Tipps zum Konservieren von Kürbisgesichtern

Damit Sie länger Freude an Ihrem geschnitzten Kürbis haben, gibt es einige Tricks, um ihn haltbarer zu machen. Achten Sie schon beim Kauf darauf, dass der Kürbis eine feste Schale ohne weiche Stellen hat.

  • Sorgfältiges Aushöhlen
    Entfernen Sie alle Kürbisinnereien und Kerne gründlich, um die Bildung von Schimmel und Fäulnis zu verhindern.
  • Vermeiden Sie Berührungen
    Berühren Sie den geschnitzten Kürbis so wenig wie möglich, da die Bakterien auf Ihren Händen den Zersetzungsprozess beschleunigen.
  • Kühl lagern
    Bewahren Sie den geschnitzten Kürbis an einem kühlen, trockenen Ort auf. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung.
  • Tägliche Pflege
    Besprühen Sie den Kürbis regelmäßig von außen mit Wasser, um ihn mit Feuchtigkeit zu versorgen und das Austrocknen zu verhindern. Wenn sich Wasser im Inneren des Kürbisses ansammelt, sollten Sie dieses regelmäßig entfernen.  
  • Verwenden Sie Bleichmittel
    Ein bewährter Trick, um die Haltbarkeit eines geschnitzten Kürbisses zu verlängern, ist die Verwendung von Bleichmittel. Mischen Sie einen Teelöffel Bleichmittel mit einem Liter Wasser und tauchen Sie den geschnitzten Kürbis für etwa 2 Minuten in die Lösung. Dies tötet schädliche Bakterien ab und verlangsamt den Zersetzungsprozess. Achten Sie darauf, den Kürbis danach gründlich abzuspülen und zu trocknen.
  • Schnittstellen versorgen
    Reiben Sie die Schnittstellen des Kürbisses mit einer dünnen Schicht Vaseline oder Speiseöl ein, um einen Feuchtigkeitsverlust zu verhindern und die Schale zu schützen.
Mehr News und Videos
Akkuschrauber-Hacks

Akkuschrauber-Hacks

  • Video
  • 10:03 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group