Anzeige
DIY Grundwissen

Do it yourself: So können Sie eine Fensterfolie blasenfrei anbringen

  • Veröffentlicht: 11.10.2023
  • 10:30 Uhr

Das Wichtigste in KĂĽrze

  • Welche Arten von Fensterfolien gibt es?

  • Fensterfolie richtig anbringen: So geht es Schritt-fĂĽr-Schritt

  • Wie bekomme ich Blasen aus einer Fensterfolie?

Anzeige

Schutzfolien für Fenster können verschiedene Funktionen haben und Ihre Räume vor der Sonne oder neugierigen Blicken der Nachbarn schützen. Doch beim Anbringen entstehen sehr schnell Blasen, die nicht nur unansehnlich sind, sondern auch die Funktion der Folie einschränken können. Mit der richtigen Technik können Sie Ihre Fensterfolie aber ganz einfach sauber und blasenfrei anbringen.

Welche Arten von Fensterfolien gibt es?

Um die Wohnraumqualität zu verschiedenen Jahreszeiten oder auch die Sicherheit zu verbessern, können Sie verschiedene Schutzfolien für Ihre Fenster kaufen. Die Folien lassen sich mit wenigen Handgriffen anbringen und in den meisten Fällen auch rückstandsfrei wieder entfernen.

Das sind die am häufigsten genutzten Fensterfolien:

  • Sonnenschutzfolien
    Diese Folien blockieren einen Teil der Sonnenstrahlen und reduzieren dadurch die Wärmeeinstrahlung. Im Sommer können Sie so auf natürliche Weise Ihre Innenraumtemperatur senken, aber auch das Ausbleichen von Möbeln und Bodenbelägen verhindern.
  • Sichtschutzfolien
    Fensterfolien für den Sichtschutz sind von innen sichtdurchlässig, verhindern aber, dass Personen von außen in den Raum sehen können. Diese Folien sind ideal, wenn beispielsweise Bad- oder Arbeitsräume in der unteren Etage liegen.
  • Sicherheitsfolien
    Diese Folien sind besonders dick und widerstandsfähig. Sie können dazu beitragen, dass das Fenster bei Einbruchsversuchen nicht so leicht zerbrochen wird. AuĂźerdem können Sie auch ein gefährliches Splittern der Scheibe verhindern, wenn versehentlich ein Ball gegen die Scheibe geschossen wird oder durch einen Sturm die Gefahr herumfliegender Gegenstände besteht.  
  • Dekorative Fensterfolien
    Wenn Sie das Design Ihrer Fenster verändern wollen, dann sind dekorative Fensterfolien die richtige Wahl. Es gibt diese in verschiedenen Mustern und Farben. Oftmals haben diese Fensterfolien auch einen integrierten Sichtschutz oder blocken UV-Licht zumindest teilweise ab.  
  • Wärmeisolationsfolien
    Diese Folien sind speziell dazu entwickelt worden, um die Wärmeübertragung von außen durch die Fenster zu reduzieren. Sie sind das ganze Jahr über nützlich – im Winter können sie dafür sorgen, die Wärme im Inneren zu halten und im Sommer bleibt die Hitze dank der Folien vor der Tür.
  • Anti-Graffiti-Folien
    Wer sich häufig über Schmierereien an seinen Fenstern ärgert, kann eine spezielle Anti-Graffiti-Folie an seinen Fensterscheiben anbringen. Sie bekommen die Farbe von diesen Folien leicht wieder ab, ohne das Fensterglas zu beschädigen oder teure Reinigungs- oder Ersatzkosten zu zahlen.
Anzeige
Anzeige
Heimwerker Tipp: So bringen Sie Klebefolie auf einer Fensterscheibe an

Heimwerker Tipp: So bringen Sie Klebefolie auf einer Fensterscheibe an

Der perfekte Sichtschutz: Eine Klebefolie auf der Fensterscheibe schĂĽtzt Sie vor Blicken der Nachbarn. Wie Sie sie ganz ohne Blasen anbringen? Das verraten wir Ihnen in unseren Heimwerker Tipps.

  • Video
  • 00:43 Min
  • Ab 12

Fensterfolie richtig anbringen: So geht es Schritt-fĂĽr-Schritt

Die meisten Fensterfolien sind selbstklebend und brauchen dadurch nur an das Fenster angeklebt zu werden, ohne dass Sie dafür einen speziellen Kleber brauchen. Diese Folien sind heute schon so gut gemacht, dass die Folie auf dem Fenster gar nicht als solche zu erkennen ist. Je größer die Folie beziehungsweise die Fensterfläche ist, desto höher ist auch die Gefahr, dass sich Lufteinschlüsse bilden. Daher finden Sie an dieser Stelle wertvolle Tipps, wie Sie eine Fensterfolie blasenfrei anbringen.

Diese Materialien benötigen Sie für das Anbringen der Folie:

Am besten können Sie die Fensterfolie anbringen, wenn Sie eine zweite Person zur Seite haben, die kurz helfen kann.

Anzeige

Lässt sich eine Fensterfolie auch ohne Kleben anbringen?

Ja – bei den meisten Fensterfolien brauchen Sie keinen zusätzlichen Klebstoff. Diese Folien haften an der Glasoberfläche aufgrund ihrer statischen Elektrizität. Es entstehen dadurch keinerlei Klebereste auf der Fläche. Die selbstklebenden Fensterfolien können sehr leicht angebracht und auch wieder entfernt werden.

Wird die Fensterfolie von innen oder von auĂźen angebracht?

Das hängt von der Art der Folie und des Fensters ab. Sonnenschutzfolien können oft nur dann von innen angebracht werden, wenn es sich um Einfachglas oder Standardisolierglas handelt. Bei moderneren Fenstern sollte die Anbringung von außen erfolgen. Achten Sie hier genau auf die Angaben des Herstellers.

Anzeige

So gehen Sie beim Anbringen der Fensterfolie vor

  1. Schritt: Reinigung des Fensters
    Damit die Folie gut und sicher auf der Fensterfläche haftet, muss die Scheibe fett- und staubfrei sein. Nehmen Sie sich daher die Zeit fĂĽr eine grĂĽndliche Fensterreinigung. Sollten Sie die Folie von auĂźen anbringen, dann lohnt es sich bei stark verschmutzten Fenstern, mit einem Glasschaber vorzuarbeiten.  
  2. Schritt: MaĂź nehmen
    Manchmal bekommen Sie bereits fertig zugeschnittene Fensterfolien in den MaĂźen Ihrer Scheibe zu kaufen, in anderen Fällen mĂĽssen Sie die Folie mit einem Cuttermesser zuschneiden. Dazu nehmen Sie vorher exakt die MaĂźe Ihrer Scheibe – achten Sie darauf, nicht das Fenstergummi in die Messung reinzunehmen, weil darauf die Folie nicht haften kann. Mit einem geeigneten Bleistift ĂĽbertragen Sie die MaĂźe auf die Folie.  
  3. Schritt: Folie zuschneiden
    Mit einem Cuttermesser oder einer Schere schneiden Sie die Folie nun sauber zu. Wenn Sie unsicher sind, können Sie vorab auch aus einem StĂĽck fester Pappe eine Schablone erstellen, diese auf der Folie befestigen und entlang der Ränder schneiden.  
  4. Schritt: Scheibe mit Wasser besprĂĽhen
    Damit die Klebewirkung eintritt, mĂĽssen Sie das Fenster in den meisten Fällen mit Wasser besprĂĽhen. Achten Sie aber unbedingt auf die Anleitung des Herstellers. Einige Folien haben auch eine Art Kleber auf der RĂĽckseite, sodass die Scheibe beim Anbringen der Folie nicht nass sein sollte.  
  5. Schritt: Fensterfolie anbringen
    Sie ziehen jetzt ein Stück der Schutzfolie ab – im Idealfall hilft Ihnen eine zweite Person, indem Sie die Folie oben festhält und genau an den Ecken und Kanten positioniert. Arbeiten Sie sich jetzt Schritt für Schritt die gesamte Fensterfläche entlang, indem Sie mit einer Rakel oder einer Plastikkarte die Folie nach und nach an das Fenster heften.

Abschließend sprühen Sie noch einmal Wasser auf die Folie und streichen diese mit der Rakel glatt. Nach dem Anbringen der Folie sollten Sie in den nächsten Tagen auf eine Fensterreinigung mit scharfen Reinigungsmitteln verzichten.

Anzeige
Mehr DIY-Tipps zur Arbeit mit Glas
Detailer using razor blade for scraping off excess repair resin
News

Kratzer aus Glas entfernen: So glänzt die Scheibe wieder wie neu

Ein kleiner Unfall auf dem Wohnzimmertisch oder ein Fenster, an dem der Zahn der Zeit nagt: Kleine Kratzer im Glas sind noch lange kein Grund für einen Neukauf. Es gibt verschiedene Tricks, wie Sie Kratzer aus Glas entfernen und nahezu unsichtbar machen können. Was Sie dazu brauchen, könnten Sie sogar schon Zuhause haben.

  • 24.11.2023
  • 16:47 Uhr

Wie bekomme ich Blasen aus einer Fensterfolie?

Haben sich trotz aller Vorsicht doch Blasen in der Folie gebildet? Kein Problem – in den meisten Fällen lassen sich die Lufteinschlüsse mit einer Rakel wieder entfernen. Dazu setzen Sie das kleine Werkzeug oben an und ziehen es vorsichtig bis ganz nach unten. Üben Sie dabei wenig Druck aus und gehen Sie langsam vor. Sie können die kleinen Luftblasen auf diese Weise nach und nach aus der Folie entfernen.

FAQ

Mehr News und Videos
Seife selber machen aus natĂĽrlichen Zutaten
News

Seife selber machen aus natĂĽrlichen Zutaten

  • 08.12.2023
  • 17:36 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group