Anzeige
Bei diesem Restaurant-Klassiker trifft der Ozean auf die Weide

Surf & Turf-Variante: Oktopus trifft auf Weiderind 

© sixx.de

Bei diesem Surf & Turf trifft das Rinderfilet nicht wie sonst auf Garnelen, sondern auf frischen Oktopus. Als Beilage gibt es ein Püree aus Süßkartoffeln und lecker gewürztes Ofengemüse. Zur Anrichte wird ein Oktopus-Arm dann schön angebraten.

Anzeige

Surf & Turf

  • Vorbereitungszeit 15 Min
  • Zubereitungszeit 60 Min
  • Gesamtzeit 75 Min

50-70 g

frischer Oktopus (keine TK-Ware)

160 g

Rinderfilet

180 g

Süßkartoffeln

120 g

Gemüse nach eigenem Gusto (bspw. Auberginen, Pilze, Paprika und Zucchini) 

1

Ei

3 g

schwarzer Trüffel

2-3 Priesen

Salz

1-2 Priesen

Pfeffer

1 Priese

Koriander

2 EL

natives Olivenöl

1 EL

Essig

2 Zweige

Rosmarin

2 Zweige

Thymian

0.5

Zitrone

3

Cherry-Tomaten

Schritt 1: Oktopus in den Ofen

Oktopus für eine Stunde bei 100 Grad Umluft im Ofen garen.

Schritt 2: Süßkartofellpüree herstellen

Die Süßkartoffeln für 40 Minuten bei 160 Grad in den Ofen geben, anschließend unter kaltem Wasser säubern und dann in den Thermomix oder eine Küchenmaschine geben und zusammen mit etwas nativem Olivenöl, Salz, Pfeffer und Koriander für 3 Minuten auf Stufe 6 mixen.

Schritt 3: Offengemüse zubereiten

Gemüse nach Wahl mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Thymian im Ofen bei 160 Grad für 15 Minuten garen.

Schritt 4: Anrichten

Wenn alles andere fertig ist, das Rinderfilet auf jeder Seite etwa 3 Minuten braten. Währenddessen das Ei zusammen mit etwas Essig für zwei Minuten in kochendes Wasser geben. Achten Sie darauf, mithilfe eines Schöpfers einen Wirbel zu erzeugen, bevor Sie das rohe Ei aus der Schale ins Wasser entleeren. Durch die Drehung im Topf bleiben Eiweiß und Dotter verbunden und ein pochiertes Ei entsteht. Nach zwei Minuten können Sie das Ei entnehmen. Während es etwas abkühlt, ist es an der Zeit, einen Oktopus-Arm für etwa 3 Minuten anzubraten.

 

Auf eine Seite des Tellers das heiße Süßkartoffelpüree geben und den Oktopus-Arm darauflegen. Auf die andere Seite des Tellers kommt zunächst das Gemüse, darauf das Rinderfilet mit dem pochierten Ei on top. Den Trüffel darauf geben und mit Zitrone, Cherry-Tomaten sowie je einem Zweig Rosmarin und Thymian garnieren.


© 2023 Seven.One Entertainment Group