Anzeige
Eine leckere, vegane Alternative zum mexikanischen Klassiker, mit einem asiatischen Twist

Asia Tacos mit Tempeh und Pilzen

© sixx.de

Hier treffen zwei leckere kulinarische Welten aufeinander. Das Resultat ist ein leckeres Fusiion-Gericht, welches auch noch vegan ist. Der "Fleischersatz" bildet hier der Tempeh, welcher gut die Aromen der restlichen Zutaten aufnehmen kann.

Anzeige

Asia Tacos mit Tempeh und Pilzen

  • Vorbereitungszeit 30 Min
  • Zubereitungszeit 15 Min
  • Gesamtzeit 45 Min
Zutaten Pico de Gallo:

2

Tomaten

0.5

rote Paprika

0.25

Zwiebel

0,5 Bund

Koriander

0,25 TL

Chipotle

0,5 TL

Salz

Zutaten Guacamole:

2

Avocados

4 TL

Limettensaft

0,25 Bund

Koriander

0,5 TL

Salz

0,5 TL

Kreuzkümmel

Zutaten Cole Slaw:

250 g

Weißkraut

100 g

geraspelte rote Bete

2 EL

Limettensaft

1 TL

Salz

1 gehäufter teaspoon

Zucker

Zutaten Miso-Mayo:

8 EL

vegane Mayonnaise

1,5 EL

helle Misopaste

1 TL

Agavendicksaft

Zutaten Füllung:

1

Zwiebel

2

Knoblauchzehen

200 g

Tempeh

300 g

braune Champignons

1 ganze

Sternanis

2

Kardamomkapseln

1 TL

Koriander

0,5 TL

Kurkuma

3 EL

heller und schwarzer Sesam (gemischt)

75 ml

Sojasauce

50 ml

Reisessig

50 ml

Wasser

1,5 TL

Agavendicksaft

0 cm

Zutaten Blue Corn Tortillas (ergibt 20-25 Stück mit 12 Durchmesser):

275 g

blaues Maismehl

440 ml

Wasser

1 TL

Salz

Zutaten Garnitur:

1

Zwiebel

4 Blätter

Frisée-Salat

0,25 Bund

Koriander

4 EL

Jalapeños

Schritt 1: Zubereitung des Cole Slaw:

Die rohe Rote Bete für den Cole Slaw mit dem Weißkraut zusammen fein hobeln. Dann mit allen weiteren Zutaten für den Slaw vermischen und einmal kräftig durchkneten. Dann die Hälfte der Mayo untermischen, die restliche Miso-Mayo für die Tacos beiseitestellen.

 

Schritt 2: Zubereitung Guacamole:

Die Avocado aus der Schale lösen und mit einer Gabel zerdrücken, dann alle Gewürze und den Limettensaft untermischen.

 

Schritt 3: Zubereitung des Pico de Gallo:

Für die Pico de Gallo die Tomaten und Paprika waschen und fein würfeln. Die Zwiebel ebenfalls sehr fein in Würfel schneiden, den Koriander hacken. Alles mit den Gewürzen mischen und beiseitestellen.

 

Schritt 4: Vorbereitung der Taco-Füllungen:

Für die Füllung den Tempeh mittelfein würfeln und die Pilze etwas gröber in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Tempeh und Pilze in einer Pfanne mit Öl kräftig anrösten. Währenddessen Sojasauce, Reisessig, Wasser und Agavendicksaft vermengen. In einer Kaffeemühle oder mittels Mörser Kardamomkapseln, Sternanis und Koriandersamen mahlen, dann mit in den Sojasaucen-Mix geben. Die Zwiebeln und den Knoblauch mit in die Pfanne geben und einige Minuten mit braten. Kurkuma und gemahlene Gewürze kurz mitrösten. Solange in einer trockenen, fettfreien Pfanne den Sesam rösten. Sesam und Sojasaucen-Mix zur Pilz-Tempeh-Mischung geben und alles gut vermengen, kurz durcherhitzen. Abdecken und zum Warmhalten in den Ofen stellen.

 

Schritt 5: Herstellung der Tortillas für die Tacos:

Für die Tacos das Maismehl mit Salz und Wasser vermengen. Der Teig muss sich etwas „hohl” anfühlen, dann stimmt die Konsistenz. Den Teig in 20 Bällchen formen. Mittels einer Taco-Presse die Kugeln zwischen zwei Folien zu einer runden Tortilla pressen. Oder mit dem Boden eines Topfes auf einer glatten Fläche flach pressen (auch hier zwischen zwei Folienschichten gelegt). In reiner unbeschichteter Pfanne ohne Fett von beiden Seiten ca. 20 Sekunden garen, nochmals wenden und anschließend in ein Küchentuch zum Warmhalten geben. Unbedingt richtig abdecken, da sie sonst auskühlen und hart werden.

 

Schritt 6: Garnieren:

Zum Garnieren den Frisée zupfen, den Koriander hacken, die Zwiebeln fein würfeln. Pro Portion werden 4 bis 5 Tacos gefüllt. Auf jede Tortilla etwas Salat, Cole Slaw und dann die Füllung geben. Als Abschluss noch einen Klecks Miso-Mayo obendrauf. Mit Koriander, einer Viertel Limette und Zwiebel garnieren. Pico de Gallo, Guacamole und in Ringe geschnittene Jalapeños werden separat dazu gereicht.


© 2023 Seven.One Entertainment Group