Die Super-Heimwerker

Playlist

Super-Heimwerker

Profi-Tipps: Hocker selbst gemacht

Staffel 1

Euro-Paletten haben in den letzten Jahren einen wahren Boom erlebt – nicht als das praktische Transportmittel, das sie sind, sondern als Baumaterial für individuelle DIY-Möbel. Ob Hocker, Couchtisch, Sitzecke oder Bett, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Besonders für Garten und Terrasse ist das robuste, imprägnierte Palettenholz ideal geeignet – wir zeigen Ihnen, wie Sie Möbel aus Paletten selber bauen!

12.10.2017 12:32 | 1:02 Min | © kabel eins

In der warmen Jahreszeit wird die Terrasse zum Lebensmittelpunkt. Hier wird morgens gemütlich der erste Kaffee genossen, hier entspannt man nach Feierabend bei einem kühlen Bier oder trifft sich mit Familie zu Freunden zum Quatschen. Dafür braucht es natürlich ausreichend bequeme Sitzgelegenheiten – und das kann ganz schön ins Geld gehen. Wer gern selbst Hand anlegt, kann sich seine Terrassenmöbel wie auch Wohnmöbel auch selbst bauen – zum Beispiel aus gebrauchten Euro-Paletten. Die sind nicht nur robust und sehr langlebig, sondern haben auch einen ganz besonderen Industrie-Charme, der sich vor allem in Kombination mit hellen Polstern und edlen Kissen gut macht.

Möbel aus Paletten: Warum sind Paletten so beliebt für DIY Möbel?

Euro-Paletten sind ursprünglich für den Transport und die Lagerung unterschiedlichster Güter konzipiert. Daher sind sie extrem belastbar und werden als Massenware verkauft. Für den DIY Möbelbau bieten die Paletten jede Menge Vorteile:

  • Standardmaße: Euro-Paletten haben ein Standardmaß von 120 x 80 cm – ideale Möbelmaße, sodass Sie für viele DIY-Ideen gar nicht mehr sägen und schleifen müssen.
  • Praktische Konstruktion: Die Paletten sind aus stabilen Holzbrettern gebaut, mit kurzen Kanthölzern als „Abstandhalter“ im Inneren. Wer die Palette nicht im Stück verwendet, kann die einzelnen Elemente als Bauteile verwenden: Die Kanthölzer als Tischbeine oder Abstandhalter für Regalfächer, die Bretter als Tischplatte, Regalbretter oder Verschalung.
  • Beständiges Material: Um den Lagerungs- und Transportstandards zu entsprechen, ist Palettenholz in der Regel behandelt, dass es z. B. beständig gegen Schimmel oder Pilzbefall ist. Das macht es ideal für die Verwendung im Freien.
  • Preiswert: Euro-Paletten sind günstiges Baumaterial. Wer ein wenig sucht, findet vielleicht gebrauchte oder leicht fehlerhafte Euro-Paletten zum Mini-Preis im Großhandel. Man kann aber auch neue Holzpaletten online kaufen, für 15–20 Euro pro Stück.

Schnell gemacht und perfekt für Einsteiger: Terrassentisch aus Paletten

Material:

  • 2 Euro-Paletten
  • 4 Kanthölzer, ca. 10 x 10 cm, jeweils 15 cm lang
  • Holzplatte/Glasplatte, 120 x 80 cm oder etwas größer
  • Bandschleifer und passendes Schleifpapier
  • Holzlasur und Pinsel
  • Bohrschrauber, langer Spiralbohrer (mind. 22 cm)
  • 16 Holzschrauben, 30 cm lang
  • 4 selbstklebende Abstandshalter aus Gummi

So geht’s:

  1. Paletten abschleifen: Alle rauen Kanten und unebenen Flächen beseitigen.
  2. Paletten und Kanthölzer lasieren: Das Holz wird witterungsbeständig und bekommt je nach gewählter Lasur einen dunkleren Farbton.
  3. Kanthölzer verschrauben: Erste Palette auf den Boden legen und die vier Kanthölzer hochkant auf die vier Ecken der Palette stellen. Mit einem Spiralbohrer vorbohren und jeweils mit zwei Holzschrauben fixieren.
  4. Zweite Palette aufsetzen: Zweite Palette auf die Konstruktion aufsetzen, darauf achten, dass die Kanten bündig abschließen. Die Palette von oben vorbohren und auch diese mit je zwei Schrauben an den Kanthölzern fixieren.
  5. Gummi-Abstandshalter auf den vier Ecken der oberen Palette fixieren und die Tischplatte daraufsetzen – fertig.

Wer mag, kann auch stabile Transportrollen an die untere Palette anschrauben – so wird der Palettentisch mobil.

Sägen, schrauben, fertig: Einfache Paletten-Hocker für Balkon und Terrasse

Die Palettenhocker sind perfekt, wenn Sie Reste von Paletten haben oder umsonst an mehrere kaputte Paletten herankommen. Pro Hocker brauchen Sie nämlich 12 der Kanthölzer, von denen jeweils 9 in einer Europalette verbaut sind.

Material für zwei Hocker:

  • 4 Euro-Paletten
  • Stichsäge oder Handkreissäge
  • Handschleifer und Schleifpapier
  • Holzlasur und Pinsel
  • Bohrschrauber mit Spiralbohrer (22 cm)
  • 48 Holzschrauben, 30 cm lang

So geht’s:

  1. Kanthölzer sauber aus den Palette sägen, dabei das obere und untere Brett NICHT entfernen, sondern mit sägen.
  2. Kanthölzer rundherum abschleifen und lasieren, trocknen lassen.
  3. 4 Kanthölzer hochkant aufstellen, sodass ein Quadrat entsteht. Weitere vier Hölzer hochkant stellen und mit dem Holzbohrer zwei Bohrlöcher pro Kantholz setzen. Vorgebohrte Kanthölzer auf die erste Lage Kanthölzer aufsetzen und mit Holzschrauben fixieren.
  4. Noch einmal 4 Hölzer vorbohren, auf die zwei unteren Lagen aufsetzen und mit Schrauben fixieren – fertig ist der erste Hocker. Für den zweiten Hocker genauso verfahren.

Schon gesehen?

TV-Highlight

Fünf Paare kämpfen bei "Schrauben, Sägen, Siegen" im Heimwerker-Wettstreit um 5.000 Euro. Jedes Pärchen arbeitet an einem eigenen Do-it-yourself-Pr...

Mehr lesen