Teilen
Merken
News & Trends

Rettungsgasse bilden: Zwei 19-Jährige haben eine geniale Idee

25.05.2018 • 13:06

Immer wieder liest und hört man davon, dass es auf Autobahnen Probleme bei der Bildung der Rettungsgasse gibt. Zwei 19-Jährige haben eine geniale Idee entwickelt, um dem vorzubeugen.

Eine Rettungsgasse kann Menschenleben retten und ist daher unheimlich wichtig. Doch leider wird sie nicht von jedem Autofahrer richtig befolgt. Denn manche Menschen wissen nicht, wie sie sich richtig einordnen müssen.

Schüler wollen Rettungsgassen optimieren

Um das Bilden einer Rettungsgasse zu vereinfachen, haben sich zwei Abiturienten etwas ganz besonderes ausgedacht. Mit ihrer Idee haben sie sogar das Finale bei "Jugend forscht" erreicht. Wie ihre geniale Idee funktionieren soll, erfahrt ihr oben in unserem Video.

Eine Rettungsgasse soll bei Notfällen gebildet werden, damit Notärzte und andere Einsatzkräfte wie die Polizei oder Feuerwehr schnell an einer Unfallstelle ankommen. Auf einer Autobahn müssen Autofahrer, die auf der linken Fahrbahn fahren, auch ganz nach links ausweichen. Die anderen Autofahrer müssen ihr Fahrzeug ganz nah rechts lenken. So entsteht zwischen der mittleren und der linken Spur die Rettungsgasse.

Wie funktioniert eine Rettungsgasse?

Die Rettungsgasse gilt übrigens nicht nur für Autobahnen, sondern auch für Außerortsstraßen, die mindestens zwei Spuren in eine Fahrtrichtung haben. In diesem Fall müssen Autofahrer auf der linken Spur ganz nach links fahren und Autofahrer auf der rechten Spur ganz nach rechts.

Eigentlich ganz einfach. Jedoch kommt es trotzdem häufig zu Problemen bei der Bildung einer Rettungsgasse, weil Autofahrer nicht rechtzeitig zur Seite fahren.

Die Regelung gibt es bereits seit 1971

Die Rettungsgasse gibt es in den alten Bundesländern bereits seit Inkrafttreten der Straßenverkehrsordnung im Jahr 1971. Damals wurde sie noch als "freie Gasse" bezeichnet.

Jedoch war die Ausführung der Rettungsgasse nicht immer eindeutig. So gab es häufig Probleme bei Straßen mit mehr als drei Spuren. Es war lange nicht klar, ob die Rettungsgasse in diesem Fall in der Mitte oder seitlich auf der linken Seite gebildet werden sollte.

Seit 2016 gilt aber auch hier: Bei vier Spuren muss das Fahrzeug auf der linken Fahrbahn nach links ausweichen und alle Autos, die rechts davon liegen, nach rechts ausweichen.

Weitere Videos: Explosionsgefahr: Deswegen dürft ihr an Tankstellen nicht telefonieren