Teilen
Merken
News & Trends

Falsches Grillen kann Leberschäden verursachen

26.04.2018 • 17:11

Grillen gehört zu einem guten deutschen Sommer einfach dazu. Rauchiges Aroma, köstliche Krusten, gemütliches Beisammensein - perfekt! Doch wusstest du, dass Fehler beim Grillen zu schweren Krankheiten führen können?

Jetzt, wo die Temperaturen wieder angenehm warm und sommerlich sind, holen viele Deutsche auch wieder den Grill aus dem Keller. Denn Grillen steht bei einem Großteil der Bevölkerung ganz oben auf der Liste der liebsten Freizeitbeschäftigungen. Was leider nur wenige wissen: Auch am Rost kann man viele Fehler machen - und manche davon ziehen leider sogar gesundheitliche Folgen nach sich.

Schwarze Stellen mitessen - ein Fehler?

Die einen lieben die angekokelten Stellen für ihren Grill-Geschmack, die anderen schreien sofort: "Schneid' es weg!". Aber wer hat denn nun recht? Laut dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) sollte man davon lieber die Finger lassen.

Denn grillt oder brät man eiweißhaltige Lebensmittel entstehen dabei unter Umständen heterozyklische aromatische Amine. Die sollen wiederum das Risiko, an Dickdarmkrebs zu erkranken, erhöhen. Das hat Epidemiologin Sabine Rohrmann in einer Studie mit 4484 Teilnehmern belegt.

Auch der Rauch ist gefährlich

Doch nicht heterozyklische aromatische Amine sind für uns ungesund. Auch im Rauch, der beim Grillen mit Kohle entsteht, stecken gefährliche Stoffe. Ihr Name: Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe. Laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit können diese Krebs verursachen.

Glut und Grillgut: Diese zwei Fehler unbedingt vermeiden

Um ihre Entstehung zu verhindern, warnen Experten davor, Fett auf die Glut tropfen zu lassen. Ein anderer, weit verbreiteter Fehler sollte ebenfalls vermieden werden: Löscht man das Grillgut mir Bier ab, führt das zu mehr Rauch und damit auch zu mehr Polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen, die eingeatmet werden können.

Wenn die Glut zu heiß wird, sollte man Würstchen, Steak und Co. einfach an eine andere, weniger heiße Stelle auf dem Rost legen. Durch das Bier wird ohnehin die leckere Marinade abgewaschen - und die macht das Grillgut doch erst besonders lecker!

Aluschalen verwenden

Um zu verhindern, dass Fett auf die heiße Glut tropft, verwendet doch bei der nächsten Gartenparty einfach Aluschalen. Fleisch, Spieße und Würstchen verbrennen so seltener und ihr tut eurer Gesundheit einen Gefallen.

Wusstest du, dass ein anderer kleiner Fehler beim Grillen zu schweren Krankheiten führen kann? Im Video erklären wir, was viele Grill-Fans Jahr für Jahr falsch machen.

Das könnte dich auch interessieren:

Vier Holzkohle-Alternativen zum Grillen

Grillen: Rezepte, Tipps und Clips rund ums BBQ