Teilen
Merken
News & Trends

E10-Benzin so teuer wie nie: Warum steigen die Preise momentan so sehr?

02.02.2022 • 15:16

Die Spritpreise an Deutschlands Tankstellen steigen weiter und weiter. Nun erreichte das Superbenzin der Sorte E10 einen neuen Rekordwert, wie der ADAC mitteilte. Aber warum steigen die Benzinpreise so sehr?

Am 1. Februar kostete ein Liter im bundesweiten Tagesdurchschnitt 1,712 Euro und übertraf so den bisherigen Rekord von 1,709 Euro aus dem Jahr 2012.
Allgemein steigen die Benzinpreise bereits seit Wochen wieder an. Laut dem Verbraucherinformationsdienst "clever-tanken.de" kostete ein Liter Super E10 im Januar durchschnittlich rund 1,6789 Euro. Das sind knapp 7 Cent mehr als im Dezember 2021 und stolze 33 Cent mehr als noch vor einem Jahr.

Das sind die Gründe für den extremen Benzinanstieg

"Haupttreiber der Kraftstoffpreise war die steigende Nachfrage nach Rohöl im Zuge der wiedererstarkten Weltwirtschaft nach dem Lockdown-Jahr 2020", erklärt Steffen Bock, Gründer von "clever-tanken.de". Trotz der hohen Nachfrage ist das Angebot sehr knapp. Auch die Erhöhung des CO2-Preises zum Jahr 2022 trägt zum Anstieg der Tankpreise bei. Benzin wurde so 1,4 Cent teurer, schreibt die "Autobild".

Die Prognose in die Zukunft ist schwierig

Die weitere Entwicklung bleibt laut Steffen Bock abzuwarten: "Es hängt viel von Corona und der weiteren Entwicklung der Weltwirtschaft ab. […] Große Sprünge nach oben oder unten sind nicht in Sicht."

Weitere Videos