Teilen
Merken
Freizeit & Leben

Flotter Dreier: So machen Sie den Männertraum wahr

15.01.2016 • 12:33

Gehen Sie nicht unüberlegt an einen Dreier heran, denn schon die Wahl der dritten Person kann verzwickt werden. Mit diesen Tipps bleiben Sie auf der sicheren Seite.

Voraussetzung für alle, die den Dreier gemeinsam mit dem Partner oder der Partnerin ausprobieren möchten: Beide müssen Lust haben! Es kann sein, dass er oder sie so gar keine Lust auf diese sexuelle Spielart hat. In dem Fall kann man vorsichtig versuchen, den anderen umzustimmen. Gelingt dies nicht, sollte von der Idee Abstand genommen werden.

Wo findet man als Pärchen Partner für einen flotten Dreier?

Wie im Video bereits angesprochen, sollte der zusätzliche Partner nicht aus dem eigenen Freundes- oder auch nur Bekanntenkreis kommen. Wer sich einen flotten Dreier wünscht, sollte eine fremde Person hinzu bitten, die nach dem Sex wieder aus der funktionierenden Paarbeziehung ausgeschlossen wird. Damit kommt es nicht zu Spannungen oder späteren Peinlichkeiten. Sex ist etwas sehr Privates und sollte nicht in den Freundeskreis getragen werden. Auch Eifersucht spielt dabei eine große Rolle, die klassische Beziehungskonstellation unter Menschen besteht aus zwei Partnern, eine dritte Partei wird in der Regel schnell zum Störfaktor.

Doch Sex zu dritt ist schon lange kein großes Tabu-Thema mehr und so kann man bequem Menschen entweder über das Internet oder auch in spezialisierten Clubs, zum Beispiel Swinger-Clubs oder Bordellen, für einen flotten Dreier finden. Dabei ist die Idee, einen bezahlten Partner für dieses erotische Erlebnis zu wählen, nicht abwegig, denn nach dem Akt ist dieser wieder verschwunden und wird auch keine weiteren Ansprüche stellen oder sich noch einmal bei den Kunden melden – es sei denn natürlich, das ist ausdrücklich so gewünscht.

Erotik pur zu dritt, aber bitte mit Sicherheit

Ob flotter Dreier oder ONS, wer mit Fremden oder Bekannten Sex hat, sollte unbedingt Kondome verwenden. Heute Inzwischen gibt es sie für die unterschiedlichsten Sexpraktiken und sie sind aus dünnstem, aber extrem solidem Material gefertigt – Ausreden gibt es also keine mehr.

Sex zu Dritt sollte ausschließlich mit Fremden vorgenommen werden, um die eigene Beziehung nicht zu gefährden. Daher ist auch die Wahl des Ortes mit Bedacht vorzunehmen. Einen Fremden sofort in die eigene Wohnung lassen, für eine Nacht voller Lust und Begierde? Das ist nicht immer eine gute Idee. Besser ist es, sich an einem neutralen Ort zu treffen, zum Beispiel in einer Hotelbar. Stimmt die Chemie und alle Partner haben Lust auf eine intensivere Begegnung, kann man sich direkt vor Ort ein Zimmer mieten. Dort bleibt alles auf neutralem Boden und nach dem Akt kann das Pärchen die Nacht dort verbringen und – für die, die es gern romantisch haben – am Morgen ein Frühstück im Bett genießen.

Neues auszuprobieren, kann eine Beziehung weiterbringen

Die Idee Sex zu dritt hat für viele Männer etwas Reizvolles, während Frauen dem Thema oft eher skeptisch gegenüberstehen. Dabei muss ein flotter Dreier keinesfalls etwas sein, das zwischen zwei Frauen und einem Mann stattfindet. Auch die Frau darf sich gern einmal von zwei Männern verwöhnen lassen.

Wichtig dabei ist, vorher alle Wünsche, aber auch die Tabus, abzuklären. Hat eine Frau Sex mit zwei Männern, muss dies nicht zwangsläufig zu Analsex führen. Sie kann durchaus auch Vaginal- mit Oralsex verbinden.

Erlaubt ist, was gefällt – mehr aber auch nicht

Sexualpraktiken aus Gefälligkeit über sich ergehen zu lassen, ist ein absoluter Beziehungskiller. Sexualpraktiken vorsichtig auszutesten und seine Grenzen zu finden, ist hingegen eine Möglichkeit, die eigene Beziehung voranzubringen. Wer also Lust auf Neues hat, testet sich so lange heran, bis seine Grenze erreicht ist. Macht es allen Beteiligten Spaß, darf es an dieser Stelle gern weitergehen.