Zutaten fürPortionen

0 FÜR DIE ROULADEN
4 große dünne Scheiben von der Rinderhüfte
4 ELfeiner Dijon-Senf
8 ScheibenBacon
12 Scheibensaure Gurken
8 dünn geschnittene Zwiebel
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
4 Holzspieße zum Feststecken
2 ELÖl zum Anbraten
0 FÜR DIE SAUCE
150 mlWasser zum Ablöschen
2 Möhren
¼ Sellerie
½ StangeLauch
80 gTomatenmark
300 mlfruchtiger Rotwein
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 45 Minuten
Insgesamt: 75 Minuten

Rinderroulade Rheinische Art: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Das Fleisch plattieren

Die großen Scheiben Rinderhüfte auf ca. 3-4 mm plattieren mit je 1 EL Senf bestreichen, salzen u pfeffern.

Schritt 2: Die Rouladen wickeln und braten

Jedes mit 2 Scheiben Bacon (vorher kurz anbraten ) belegen, und mit Gurkenscheiben und gebratenen Zwiebeln belegen. Schön fest einrollen, mit Holzspieß oder Rouladenklammern feststecken und rundum anbraten. Wenn die Rouladen braun angebraten sind, die Rouladen rausholen und im selben Topf die Soße machen.

Schritt 3: Die Soße kochen

Ansatz vom Braten mit Wasser loskochen und beiseite stellen. Dann das Gemüse würfeln und anbraten. Wenn alles braun ist, Tomatenmark hinzugeben und braun rösten. Mit Rotwein ablöschen und das Ganze mit dem Bratenansatz von vorher köcheln lassen.

Schritt 4: Die Rouladen wieder hinzugeben

Beim Kochen die Rouladen hinzufügen, ca. 45 Minuten weiterköcheln lassen.

Schritt 5: Die Brühe passieren

Die Rouladen rausnehmen, die Brühe abseihen oder passieren und mit passenden Beilagen genießen.

Guten Appetit!

Hier geht's zum Rezeptclip: