Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN REHRÜCKEN
1 Rehrücken (ca. 1,6 bis 2 kg)
2 ZweigeRosmarin (nach Belieben)
2 ZweigeThymian (nach Belieben)
1 Knoblauchzehe
3 ELÖl zum Anbraten
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
3 ELdunkle Soße (Pulver zum Anrühren, z. B. Soße zu Wildgerichten o. ä.) (nach Belieben)
20 gButter
10 gSchokosplitter
0 FÜR DIE BROTKNÖDEL
600 gtrockenes Brot vom Vortag oder älter (verschiedene Sorten helles und dunkles Brot)
3 Eier
300 mlGemüsebrühe
½ BundBlattpetersilie
½ Bundkrause Petersilie
½ BundSchnittlauch
0 FÜR DEN ROTKOHL
1 kleiner Kopf Rotkohl
3 Lorbeerblätter
2 Nelken
5 Wacholderbeeren
100 mlRotwein
1 fester Apfel (säuerlich)
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
1 PriseZucker
1 SchussÖl (nach Belieben)
0 FÜR DIE PILZE
800 gfrische Waldpilze
1 kleine Zwiebel
1 ELButter
1 PriseSalz
Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Insgesamt: 105 Minuten

Rehrücken mit Brotknödeln, Rotkohl und Waldpilzen: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Rehrücken vorbereiten

Den Rehrücken auslösen, und die Rückenstränge sauber von Fett und Sehnen befreien. Das Fleisch in Klarsichtfolie wickeln und vorerst kaltstellen.

Schritt 2: Brotknödel garen

Brot in etwa zentimetergroße Würfel schneiden, Petersilie und Schnittlauch fein hacken, Eier und Gemüsebrühe dazugeben und alles zu einer lockeren Masse durchkneten (Brotwürfel sollen noch erkennbar sein). Die Masse in einen Gefrierbeutel (3 Liter) füllen und zu einer Rolle formen. Den Gefrierbeutel in Abständen einstechen. Diese Rolle im Wasserdampf ca. 25 Minuten garen.

Schritt 3: Rotkohl marinieren und kochen

Rotkohl in feine Streifen schneiden. Mit etwas Öl, Salz, Pfeffer und Zucker durchkneten und ca. 20 Minuten marinieren lassen. Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und Nelken grob zerstoßen und in ein Tee-Ei geben. Den Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den marinierten Rotkohl in etwas Öl anbraten, das Tee-Ei mit den Gewürzen dazugeben und unter mehrfachem Umrühren anbraten, mit etwas Wasser und einem Schluck Rotwein übergießen und ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Nun die Apfelstücke dazugeben und noch 5 Minuten garen lassen.

Schritt 4: Waldpilze anbraten

Die Waldpilze putzen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel fein schneiden und alles in etwas Butter und mit wenig Salz ca. 5 Minuten braten.

Schritt 5: Rehrücken braten

Den Rehrücken halbieren (auf Pfannengröße) und mit Salz sowie Pfeffer würzen. In heißem Pflanzenöl zusammen mit Rosmarin, Thymian und der Knoblauchzehe bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 2 Minuten scharf anbraten. Butter dazugeben und in der Pfanne im Ofen bei 180 Grad für 5 bis 8 Minuten fertig braten. Aus der Pfanne nehmen, in Alufolie einschlagen und 5 Minuten ruhen lassen. Die Soße nach Anleitung aufkochen, vom Herd ziehen und 20 g Butter und Schokoladensplitter einrühren, bis alles vollständig geschmolzen ist.

Schritt 6: Portionen anrichten

Rotkohl und Pilze abschmecken, Brotknödel in ca. 1,5 Zentimeter dünne Scheiben schneiden, dann anrichten. Den Rehrücken aus der Folie wickeln, in ca. 1 Zentimeter dünne Scheiben schneiden und auf dem Teller zu den Beilagen drapieren. Die Soße dekorativ platzieren und evtl. im Kännchen noch dazu reichen.

Guten Appetit!

Die genaue Videoanleitung für den Rehrücken mit Brotknödeln gibt es hier