Zutaten fürPortionen

350 gdurchwachsenes Schweinefleisch (am besten aus der Schulter oder vom Bauch)
150 gRindfleisch
375 ggrüner Schweinespeck (Schweinebauch) ohne Schwarte
230 gfein zerstoßenes Eis
20 gNitritpökelsalz oder normales Kochsalz
¼ TLIngwerpulver
½ TLgemahlener Kardamom
½ TLgemahlener Koriander
1 ELedelsüßer Paprika
1 TLgemahlener weißer Pfeffer
1 PriseSalz (nach Belieben)
1 Schafsaitlinge (Naturdarm) im Kaliber 18/20 oder 20/22
500 mlFleischbrühe zum Garen
Vorbereitungszeit: 120 Minuten
Kochzeit: 90 Minuten
Insgesamt: 210 Minuten

Zubereitung

Man erhält mit den Zutaten ca. 20 Stück Würstchen 

1.  Das durchwachsene Schweinefleisch, das Rindfleisch und den Speck in 1 bis 2 cm große Würfel schneiden.

2.  Ein Backblech mit Frischhaltefolie auslegen und die Fleisch- bzw. Speckwürfel gleichmäßig darauf verteilen. Das Blech ins Tiefkühlfach stellen und das Fleisch dort etwa zwei Stunden anfrieren lassen.

3.  Das Fleisch aus dem Tiefkühlfach nehmen, durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen und das Brät in eine große Rührschüssel geben.

4.  Die Gewürze zum Brät geben und die Masse mit dem Schneidemesser der Rührmaschine (Kutter) etwa 10 bis 12 Minuten gut kuttern.

5.  Das feine Brät nach Belieben mit Salz abschmecken und zusammen mit dem zerstoßenen Eis im Mixer etwa 60 Sekunden zu einer homogenen Masse verarbeiten.

6.  Die Masse in die vorbereiteten Schafsaitlinge füllen und Würstchen von 60 bis 70 Gramm abdrehen.

7.  Die Würstchen in den Heißrauch hängen und bei 30 bis 45 Grad etwa eine Stunde lang leicht räuchern.

8.  Anschließend die Fleischbrühe auf 70 bis 75 Grad erhitzen, die Würstchen einlegen und etwa 20 bis 25 Minuten darin gar ziehen lassen. Die Brühe darf nicht kochen!

9.  Die Wiener Würstchen aus der Fleischbrühe nehmen und in viel kaltem Wasser abkühlen lassen.

10. Nach dem Abkühlen der Würstchen diese gut mit heißem Wasser abwaschen, damit die restlichen Fettrückstände von der Haut entfernt werden

Guten Appetit!