Zutaten fürPortionen

1 kgdicke Rippe vom Schwein, ggf. mit Knochen
1 kgmageren geräucherten Schweinespeck
4 kggrüne tiefgefrorene Erbsen (Orchestergemüse)
4 lFleischbrühe (Brühe von der Würstchenzubereitung)
1 ganze Sellerieknolle
6 große Karotten
2 StangenPorree
1 BundPetersilie
1 ½ kgmehlig kochende Kartoffeln
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
1 Msp.Kreuzkümmel
½ TLOregano
600 gFasssauerkraut
20 Knackwürstchen (Wiener)
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 150 Minuten
Insgesamt: 180 Minuten

Zubereitung

1. Den Speck und die Schälrippchen mit der Brühe langsam köcheln lassen (ca. 1,5 Std.).
2. Die Brühe mit Salz, Pfeffer, Oregano und Kreuzkümmel würzen.
3. Das Suppengemüse und Kartoffeln schälen und waschen. In erbsengroße Würfel schneiden.
4. Die Kartoffelwürfel in kaltes Wasser legen damit sie nicht braun anlaufen.
5. Wenn das Fleisch gar gekocht ist, herausnehmen von Haut und Fett befreien. Ebenfalls in mundgerechte Würfel schneiden.
6. Jetzt die gewürfelten Kartoffeln (ohne Wasser) in die Brühe geben und weich kochen (ca. 20 Min.).
7. Die Erbsen komplett hinzufügen und für weitere 15 Minuten kochen.
8. Nun mit einem Rührstab die Suppe pürieren.
9. Das Suppengemüse in die Suppe geben und unter ständigem rühren für 5 Minuten aufkochen.
10. Die Fleischwürfel hinzu fügen und den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken.
11. Die Petersilie waschen, gut abtropfen lassen und fein schneiden.
12. Die Würstchen in eigenem Wasser heiß ziehen.
13. Das Sauerkraut fein schneiden.
14. Die Suppe in große Suppenteller füllen in der Mitte mit einem Häufchen Sauerkraut und Petersilie garnieren oben auf 2 Würstchen.

Tipp: ein knuspriges Bauernbrot dazu servieren.

Guten Appetit!