Zutaten fürPortionen

0 Für die Linsensuppe
200 gGelbe Linsen
1 St.Rote Zwiebel
2 St.Knoblauchzehen
1 St.Wurzel
1 St.Pastinake
1 /2Stange Lauch
1 Stange Sellerie
1 PriseMajoran
1 PriseCurry
1 LGemüsebrühe
50 gMehl
100 gCreme double
0 Für die Panade
3 St.Eier
50 gPanko Paniermehl
50 gPaniermehl
100 gMaismehl
80 gMehl
1 LRapsöl
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Insgesamt: 45 Minuten

Verschiedene frittierte Klassiker

Frittierte Linsensuppe

Schritt 1: Suppe zubereiten

Linsen in Wasser ohne Salz nach Packungsanleitung kochen und kalt werden lassen. Gemüse würfeln und Butter in einer Pfanne heiß werden lassen. Speck, Knoblauch und Zwiebeln darin anbraten, dann das Gemüse zugeben und Majoran und Curry unterrühren. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die kalten Linsen zugeben. Creme double hinzugeben und abschmecken. Die kalten Linsen zugeben und unterheben. Bei Bedarf mit Mehl andicken.

Schritt 2: Suppe zu Bällen formen

Die Suppe auf einem Backblech o.ä. kalt werden lassen. Anschließend zu Bällen formen und gegebenenfalls einfrieren (lässt sich dann leicht panieren).

Schritt 3: Panade vorbereiten

Das Ei aufschlagen und beiseitestellen. Panko, Paniermehl und Maismehl mischen.

Schritt 4: Bälle frittieren

Die Bälle in Mehl wälzen, dann mit Ei und dem Panko-Mehlgemisch panieren und in heißem Öl ausbacken. Anschließend mit Fleur de Sel bestreuen. Dazu schmeckt Currydip oder Schnittlauch-Joghurt.

Guten Appetit!

Hiert geht's zum Rezeptclip: