Zutaten fürPortionen

4 halbeKnusperenten für den Backofen (aufgetaut)
1 Nashibirne
2 Hand vollWalnüsse
1 PriseZucker
2 ELButter
2 PackungenFesttagssauce (z. B. Rosmarin-Thymian oder Burgunder)
500 Gramm bzw. 1 PackungKartoffel-Kürbiskern-Bällchen
1 GlasBlaukraut
1 rote Zwiebel
1 Schuss Rotwein
1 PriseSalz und Pfeffer
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 35 Minuten
Insgesamt: 50 Minuten

Ente mit Festtagssauce, Blaukraut und Kartoffel-Kürbiskern-Bällchen: Rezept & Anleitung

Schritt 1: Weihnachtsente zubereiten

Die Folie von den Knusperente entfernen und in den Backofenschalen auf einem Blech bei 220° Celsius Ober-/Unterhitze bzw. 200° Celsius Umluft in den Backofen schieben. Die Enten sind bereits gewürzt und vorgegart.

Schritt 2: Blaukraut zubereiten

Währenddessen das Blaukraut mit gewürfelten Zweibelstückchen in einem Topf erwärmen. Je nach Geschmack einen Schuss Rotwein hinzugeben (oder weitere Zutaten wie gewürfelte Apfelstückchen oder Sauerkirschen). Nach Belieben mit etwas Salz und Pfeffer würzen und köcheln lassen.

Schritt 3: Nashibirne zubereiten

Die Nashibirne in kleine Würfel schneiden und mit Butter in der Pfanne bei mittlerer Temperatur leicht anrösten. Walnüsse hinzugeben. Immer wieder schwenken.

Schritt 4: Kartoffel-Kürbiskern-Bällchen dazugeben

Etwa 20 Minuten, nachdem die Enten in den Ofen geschoben wurden, die Kartoffel-Kürbiskern-Bällchen mit auf das Backblech geben.

Schritt 5: Festtagssauce erwärmen

Die Festtagssauce in einem Topf erwärmen. Nach etwa 15-20 Minuten die Bällchen und die Ente aus dem Ofen holen. Mit Blaukraut und der Sauce festlich servieren.

Guten Appetit und eine schöne Weihnachtszeit!

Suche in mehr als 2000 kabel eins Rezepten