Elektrogrill: Schnell und ohne Rauch auf Hochtouren

Wer auf dem Balkon grillt, muss eines bedenken: Die Nachbarn bekommen’s mit, denn Rauch und Geruch ziehen oftmals in die umliegenden Wohnungen – nicht alle finden das angenehm. Wer sich Zoff mit den Hausgenossen ersparen will, nutzt auf dem Balkon einen Elektrogrill. Der kommt ohne Kohle aus und qualmt daher nicht. Weiteres Plus: Knurrt der Magen schon, bevor Sie den Grill anschmeißen, ist die Elektro-Variante perfekt. Stecker reinstecken, auf „on“ stellen, kurz warten und losbrutzeln. Die Temperatur lässt sich beim Elektrogrill außerdem stufenlos einstellen – für empfindliches Grillgut wie Fisch ideal!

Holzkohle-Grill für Balkon – top oder Flop?

Elektro kommt für Sie nicht infrage – schließlich müssen Fleisch und Co. richtig schön nach Grillkohle schmecken? Gut, dass es mittlerweile schon Holzkohlegrills mit eingebautem Ventilator gibt. Ein solcher Brutzler verhindert übermäßige Rauchentwicklung und ist als Grill für Balkon, kleinen Reihenhaus-Garten und unterwegs daher bestens geeignet.

Kommt auch ein Gasgrill infrage?

Ja, auch mit Gas kann Mann auf dem Balkon grillen. Der hat nämlich ähnliche Vorteile wie ein Elektrogrill: Er wird schnell heiß, lässt sich dank Temperaturregler individuell einstellen und qualmt nicht. Von Natur aus wird’s auch bei der Gasgrill-Variante nichts mit dem typischen Rauch-Aroma, doch hier können Sie nachhelfen: Räucher-Chips, - späne und -pellets gibt’s mittlerweile überall, wo es auch Grillbedarf gibt. Jetzt müssen Sie sich nur noch für eine Möglichkeit entscheiden.