Anzeige
"ACHTUNG ABZOCKE" MIT PETER GIESEL

Peter Giesel in "Achtung Abzocke" zu Käuferrechten im Internet: 4 wichtige Tipps

  • Aktualisiert: 24.07.2023
  • 15:42 Uhr
  • tb

Das Wichtigste in Kürze

  • Hier die wichtigsten Tipps zu Ihren Verbraucherrechten bei Onlineeinkäufen.

  • Warum Sie sich die Abkürzung R.U.M.S unbedingt merken sollten, erfahren Sie hier.

Anzeige

Die Beliebtheit von Onlineeinkäufen wächst stetig. Allerdings besteht die Gefahr, kaputte oder unvollständige Ware zu erhalten. Hier greifen allerdings gesetzliche Regelungen, die Verbraucher:innen schützen. Lesen Sie hier, wie Sie sich in solchen Fällen verhalten und welche Rechte Sie als Käufer:innen haben.

R.U.M.S: gesetzliche Regelung für Ihren nächsten Onlineeinkauf

Hierbei geht es um die Rechte des Käufers bei Mängeln. Im BGB § 437 ist gesetzlich geregelt, dass der Verkäufer die Ware frei von Mängeln an den Käufer übergeben beziehungsweise liefern muss.

Kurz: Die Rechte des Käufers sind unter dem Begriff R.U.M.S. zusammengefasst.

Die Abkürzung steht für:

  • Rücktritt
  • Umtausch
  • Minderung
  • Schadensersatz
Anzeige
Anzeige

Gewährleistung versus Garantie

Den Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie kennen die wenigsten.

Unter der Gewährleistung versteht sich eine gesetzlich geregelte Vereinbarung, die verpflichtend ist, wohingegen die Garantie freiwillig ist.

Am Beispiel: Hat die gekaufte Ware einen Mangel, haben Sie Anspruch auf Gewährleistung. Dieser greift auch, wenn die Ware bereits in Benutzung war, solange die Mängel sich erst dann bemerkbar gemacht haben (z. B. beim Kauf einer Waschmaschine).

Tipp 1: Waren-Check und Dokumentation der Mängel

Sobald die Ware bei Ihnen eingetroffen ist, sollten Sie diese umgehend auf Mängel überprüfen. Entdecken Sie Mängel, halten Sie diese mit Fotos oder Videos fest. Dies gilt auch für beschädigte Verpackungen.

Anzeige

Tipp 2: Mängel schriftlich beim Verkäufer melden und einen Austausch verlangen

Die Mängel immer umgehend, das heißt, so schnell wie möglich nach Erhalt der Ware beim Verkäufer schriftlich melden und vom Gewährleistungsrecht Gebrauch machen.

Bei bestimmten Mängeln und Waren können Sie zunächst nur eine Ersatzlieferung vereinbaren oder eine Reparatur veranlassen. Beide Optionen dürfen aber keineswegs vom Verkäufer in Rechnung gestellt werden.

Sollte der Verkäufer nicht zustimmen, können Sie von Ihrem Kaufvertrag zurücktreten. Der Verkäufer muss Ihnen dann den vollständigen Kaufpreis erstatten.

Achtung Gutscheinfalle: Häufig werden vom Verkäufer Gutscheine angeboten. Diese müssen Sie aber nicht akzeptieren, da Sie Anspruch auf eine Kaufpreiserstattung haben.

Tipp 3: Bei einer Preisminderung verfällt das Rücktrittsrecht

Bei kleinen Mängeln, zum Beispiel Kratzern, können Sie auch eine Preisminderung anfragen. Allerdings müssen Sie vorab dem Verkäufer die Möglichkeit geben, den Schaden zu beheben. Nur wenn er das nicht kann oder will, haben Sie einen Anspruch auf Minderung des Kaufpreises.

Die Höhe der Preisminderung können Sie sich auf den Webseiten der Verbraucherzentrale ausrechnen lassen.

Wichtige Info: Wenn Sie auf eine Preisminderung gesetzt haben, verfällt aber auch Ihr Rücktrittsrecht.

Anzeige
Ganze Folge von "Achtung Abzocke"
Love-Scam: Peter Giesel entlarvt Liebesbetrüger aus dem Internet
Episode

Love-Scam: Peter Giesel entlarvt Liebesbetrüger aus dem Internet

Auf Dating-Plattformen schaffen es Betrüger mit einem "Love-Scamming" unschuldige Menschen abzuzocken. Mehrere Tausende Euro überweisen die Opfer an die Betrüger, ohne diese jemals gesehen zu haben! Peter Geisel trifft die Betroffenen und möchte helfen.

  • 90:11 Min
  • Ab 12

Tipp 4: Bei Nichteinhaltung des Lieferzeitpunktes oder falschen Angaben des Händlers greift Schadensersatz

Bei falschen Angaben durch den Händler können Sie Schadensersatz geltend machen. 

Am Beispiel: Der Stromverbrauch eines Elektronikgerätes entspricht nicht den Angaben des Händlers. In diesem Fall hätten Sie neben dem Anspruch auf die Erstattung des Kaufpreises auch Anspruch auf die Erstattung der Mehrkosten.

Zusatztipp: Besondere Rechte gibt es für Bestellungen, bei denen ein konkreter Termin eingehalten werden muss, wie z. B. bei einem Brautkleid oder einer Geburtstagstorte. Hier können Sie Schadensersatz wegen Nichterfüllung vom Verkäufer verlangen, auch ohne Frist.

Anzeige

Lese-Empfehlung

Sendetermine und Sendezeiten

Peter Giesel hat einen festen Sendetag im TV: Donnerstags um 20:15 Uhr läuft "Achtung Abzocke" aktuell auf Kabel Eins.

Am 9. März kehrte Peter Giesel mit der 6. Staffel und sechs neuen Folgen bei Kabel Eins auf die TV-Bildschirme zurück. Die einzelnen Folgen laufen immer donnerstags um 20:15 Uhr bei Kabel Eins oder jederzeit als Stream und als Wiederholung hier in der Mediathek.

Ganze Folgen jetzt online ansehen

Sollten Sie eine Episode verpasst haben, können Sie kostenlos alle ganzen Folgen und einzelne Clips auf der Webseite von Kabel Eins ansehen. Alternativ gibt es die Sendung im Stream auch auf Joyn.

Mehr News und Videos
Beim Gebrauchtwagenkauf betrogen - diese junge Familie wurde dreist belogen!

Beim Gebrauchtwagenkauf betrogen - diese junge Familie wurde dreist belogen!

  • Video
  • 10:18 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group