Anzeige
Rezept aus der Sendung

Wiener Saftgulasch

Article Image Media
© fotolia

Das originale Saftgulasch aus Wien jetzt zum Nachkochen.

Anzeige

ZUBEREITUNG

  • Vorbereitungszeit 20 Min
  • Zubereitungszeit 120 Min
  • Gesamtzeit 140 Min

300 g

Zwiebelwürfel

600 g

Rinderschulter

150 g

Paprikapulver

1 Liter

Rinderbouillon

100 ml

Gewürzgurkenwasser

50 Liter

m Rapsöl

1

Salz, Pfeffer

1

Majoran, Thymian

1

Knoblauchzehe

1

Meerrettich

1

gekochtes Ei

1

Gewürzgurkenfächer

Die Rindsschulter in 3x3 cm große Würfel schneiden und grob vom Fett trennen.

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in heißem Öl goldgelb anschwitzen.

Jetzt die Rinderschulterwürfel beigeben und scharf anbraten. Das Paprikapulver beimengen und gut in der Pfanne verteilen. Damit das Gulasch nicht bitter wird, sofort mit Gewürzgurkenwasser ablöschen und dann mit der Rinderbouillon aufgießen.

Jetzt je eine Brise Salz, Pfeffer, Majoran, Thymian, eine gepresste Knoblauchzehe und etwas geriebenen Meerrettich beimengen und umrühren.

Das Gulasch zugedeckt ca. 2 Stunden dünsten, bis das Fleisch weich ist. Danach nochmal kurz aufkochen lassen, bis die gewünschte sämige Konsistenz erreicht ist.

Tipp: Das Gulasch wird mit einem Semmelknödel, einem gekochten Ei und einem Gewürzgurkenfächer Original nach Wiener Art serviert.

Rezept zu Wiener Saftgulasch als PDF zum Ausdrucken

Mehr Informationen
Das Mönchs-Tattoo - der heilige Stich

Das Mönchs-Tattoo - der heilige Stich

  • Video
  • 08:23 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group