Anzeige
Geschmorter Kalbsrücken serviert im Tongefäß mit hausgemachtem Fladenbrot. Rezept und Anleitung.

Tschakapuli mit Fladenbrot

Article Image Media

Das Tschakapuli wird mit Koriander und Petersilie verfeinert und außerdem mit Lauchzwiebel, Estragon und Mirabellen abgeschmeckt. In diesem Rezept wird die Zubereitung Schritt für Schritt erklärt.

Anzeige

Tschakapuli mit Fladenbrot

  • Vorbereitungszeit 60 Min
  • Zubereitungszeit 30 Min
  • Gesamtzeit 90 Min
FÜR DAS SCHMORGERICHT

200 g

Kalbsrücken

50 g

Koriander

1Handvoll

Petersilie

30 g

Lauchzwiebel

60 g

Estragon-blätter

10 g

Mirabelle

10 g

Fruchtleder aus Mirabelle

1 Prise

Salz

5 g

Chili

1 Prise

schwarzer Pfeffer

50 ml

Weißwein

50 ml

Wasser

FÜR DAS FLADENBROT

100 g

Weizenmehl

1 TL

Salz

2 TL

Zucker

10,5 g

Hefe

67,5 ml

warmes Wasser

1 EL

Sonnenblumenöl

Schritt 1: Fleisch schneiden

Das Fleisch in kleine Stücke verarbeiten.

Schritt 2: Gewürze klein hacken

Anschließend Koriander und Petersilie in kleine Stücke hacken. Wichtig: die Estragonblätter einzeln hacken.

Schritt 3: Fleisch in Kräutern schmoren

Das Fleisch und die Kräuter werden als erste Schicht in den Topf gegeben, Mirabelle und traditionelle georgische Lebensmittel – Fruchtleder aus Mirabelle – kommen anschließend auf das Fleisch und die Kräuter.

Schritt 4: Würzen und verfeinern

Salz, Pfeffer und Chili hinzufügen und zum Schluss Wasser und Weißwein hinzufügen. Das Ganze lassen wir danach 30 Minuten schmoren.

Schritt 5: Den Vorteig vorbereiten

Der Vorteig ist der erste Arbeitsschritt bei der Zubereitung von süßen oder herzhaften Teigen mit frischer Hefe. Für den Vorteig gibt man das gesamte Mehl in eine Schüssel und drückt eine Vertiefung in die Mitte. In diese Mulde bröckelt man die Hefe und verrührt sie mit einem Teil der lauwarmen Flüssigkeit, dem Zucker und etwas Mehl vom Rand zu einem dicklichen Brei - den Vorteig.

Schritt 6: Vorteig im Ofen 15 Minuten lang aufgehen lassen

Den Vorteig lässt man dann zugedeckt an einem warmen Ort etwa 15 Minuten gehen, bis er sein Volumen nahezu verdoppelt hat und sich kleine Bläschen bilden. Durch diese erste Ruhephase entwickelt die Hefe ihre volle Triebkraft, so dass der Vorteig später optimal aufgeht.

Schritt 7: Restliche Zutaten hinzugeben

Erst nach dieser Phase gibt man die restlichen Zutaten mit in die Schüssel und verknetet sie zu einem glatten Teig. Diesen lässt man dann noch ein zweites Mal gehen. Der Hefeteig braucht Wärme, um optimal aufzugehen. Am besten in der Nähe einer Heizung gehen lassen oder im 50°C-heißen Backofen.

Schritt 8: Backen

Im Ofen ca. 8 Minuten backen.

Hier geht's zum Rezeptclip:

Mehr Informationen
Neue Fahrradgadgets 2024

Neue Fahrradgadgets 2024

  • Video
  • 10:22 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group