Anzeige
Gaumenschmaus oder Gaumengraus

Semmelknödel–Bombe

Article Image Media

Das Rezept für die Semmelknödel-Bombe, die unseren Chefkoch Dirk Hoffmann absolut begeistert hat. 

Anzeige

1 kg

Kasseler

125 g

Frühstücksspeck, in Scheiben

6

Brötchen, altbacken

250 ml

Milch

2 EL

Petersilie, gehackt

1

Zwiebel(n), fein gehackt

5

Ei(er)

100 g

Schinken, roher, gewürfelt

1 EL

Butter

1(n) pinch

Pfeffer

Zubereitung:

1 Für den Semmelknödelteig die altbackenen Brötchen in ca. 1 - 2 cm große Würfel schneiden und mit der warmen Milch übergießen. Die Eier hinzufügen und umrühren. Dann die feingehackte Zwiebel mit den Schinkenwürfeln in etwas Butter anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind und die Petersilie zugeben.

2 Das Ganze über die Brötchenwürfel geben, nochmals durchmengen, mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und mind. 20 min. stehen lassen, zwischendurch nochmal mischen (am Besten mit den Händen).

3 Für den Braten einen Teil des Teiges ca. 2 cm dick in einer mit Backpapier ausgelegten Fettpfanne etwa in der Größe des Fleischstückes ausstreichen. Dann das Kasseler in die Mitte setzen und den Rest des Teiges so auf dem Stück verteilen, dass es von allen Seiten gut bedeckt ist.

4 Zum Abschluss oben auf dem Teig mit den Frühstücksspeckscheiben ein Gitter legen. Den Backofen auf 160°C vorheizen und für ca. 2 h garen, ca. 15 min. vor Ende der Garzeit den Ofen auf 200°C hochstellen. Dazu passt z. B. eine Schwarzbiersoße mit Kümmel oder eine schöne Schweinebratensoße und geschmorter Wirsing.

Anzeige
Anzeige

Guten Appetit!

Mehr Informationen
Lachs Panna Cotta
Rezept

Lachs Panna Cotta

  • 21.05.2024
  • 00:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group