Anzeige
Mit Reis serviert ist dieses Gericht garantiert der Hit bei groß und klein.

Schweinefleisch süß-sauer

© sixx.de

Schweinefleisch, Ananas, Balsamico und Honig - das sind die Stars des süß-sauren Gaumenschmaus.

Anzeige

Schweinefleisch süß-sauer

  • Vorbereitungszeit 10 Min
  • Zubereitungszeit 15 Min
  • Gesamtzeit 25 Min

250 g

mageren Schweinenacken

1

rote Paprika

2 Scheiben

Ananas (frisch oder aus der Dose)

1

mittelgroße Zwiebel

2 EL

Speisestärke

2 EL

Mehl

1 Messerspitze

Backpulver

1 EL

Mehl zum Bestäuben

3 EL

kaltes Wasser

1 Prise

Salz

30 ml

Sojasoße oder Austernsoße

15 ml

Malz – oder dunklen Balsamico Essig

3 EL

Honig oder Agaven Dicksaft

700 m litre

Erdnussöl zum frittieren

Schritt 1: Die Zutaten klein schneiden

Das Schweinefleisch in ca. 2 cm dicke Würfel schneiden und mit etwas Salz würzen. Die Zwiebel schälen und in grobe Würfel schneiden. Paprika waschen und ebenfalls würfeln. Die Ananas in mundgerechte Stücke schneiden.

Schritt 2: Fleisch im Teigmantel frittieren

Mehl, Stärke, Backpulver mit dem Wasser verrühren. Das Öl auf ca. 170 Grad vorheizen. Die Fleischwürfel durch Mehl drehen und dann durch den Teig ziehen. Sofort, einzeln in das heiße Fett geben und für ca. 6 Minuten frittieren. Zwischendurch die Fleischbällchen mit einem Schaumlöffel rühren damit sie nicht aneinander kleben!

Nach dem backen auf ein Küchenkrepp legen.

Schritt 3: Die Soße zubereiten

Für die Soße die Zwiebelwürfel und Paprika in einem Wok oder Pfanne gut anbraten. Dann die Ananas hinzugeben. Den Essig,Honig, Sojasoße hinzufügen und 1 Minuten köcheln lassen. Nun die frittierten Fleischbällchen unterheben.

Hierzu servieren wir gekochten Reis.

Tipp:

„sollte die süß – sauer Soße zu dünnflüssig sein vor dem zugeben des Fleisches mit etwas Stärke abbinden“.


© 2022 Seven.One Entertainment Group