Anzeige
Rezept aus "Mein Lokal, Dein Lokal"

Rheinischer Sauerbraten vom Rotwild aus der Eifel

Article Image Media
© kabeleins

Das Rezept für den rheinischen Klassiker stammt aus dem Lokal "Ewige Lampe". 

Anzeige

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 60 Min
  • Zubereitungszeit 210 Min
  • Gesamtzeit 270 Min

3 kg

Hirschschulter

6

Zwiebeln

4

Möhren

0.5

Sellerie

0,5 Knolle

Knoblauch

1 Zweig

Rosmarin

1 Zweig

Thymian

1 Zweig

Pfefferkörner

10

Wacholderbeeren

0.5 handvoll

Lorbeeren

10 Körner

Piment

1,5 Liter

Rotwein

0.5

roter Portwein

3,5 EL

Tomatenmark

400 ml

dunkler Balsamico

Alle Zutaten beifügen und in einem adäquaten Gefäß für eine Woche im Kühlschrank einlegen.

Nach einer Woche das Fleisch rausholen und passieren. Gemüse mit den Gewürzen anschwitzen und einkochen.
Den dabei entstehenden Schaum abschöpfen damit die Sauce nicht trüb wird.

Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und anbraten.
Den Ansatz im Topf mit Salz würzen und 3-4 Esslöffel Tomatenmark dazugeben; kurz anrösten und mit dem reduzierten ab löschen.
Mit einer kräftigen Rindfleischbrühe auffüllen.

Den Braten bei 130° Grad im Backofen 3-4 Stunden garen.
Wenn das Fleisch fertig ist, die Sauce durch ein Sieb passieren eine Flasche Rotwein sowie eine dreiviertel Flasche Portwein zugeben.
Zum Schluss Rosinen, Rübenkraut und Pumpernickel hinzugeben, sowie mit Salz ,Pfeffer und noch etwas Balsamico Essig abschmecken.

Anzeige
Anzeige

Guten Appetit!

Mehr Informationen
Der DIY-Wohnzimmer Pimp mit magischen Effekten

Der DIY-Wohnzimmer Pimp mit magischen Effekten

  • Video
  • 27:32 Min
  • Ab 6

© 2024 Seven.One Entertainment Group