Anzeige
Rezept aus "Mein Lokal, Dein Lokal"

Pierogi ruskie – Polnische Maultaschen mit Kartoffel-Käsefüllung

Pierogi ruskie sind polnische Teigtaschen und überzeugen wegen Ihrer köstlichen Füllung aus Kartoffeln und Käse. Sie wollen wissen, wie es geht?

Anzeige

Zubereitung des Teigs:

Zutaten:

500 g

Mehl

1

Ei

1 EL

Öl

230 ml

lauwarmes Wasser

1 gestr. teaspoon

Salz

1 kg

festkochende Kartoffeln

500 g

Hüttenkäse

2

Zwiebeln, mittelgroß

1 Prise

Salz

1 Prise

Pfeffer

Aus dem Mehl, Ei, Öl und dem Wasser einen glatten Teig kneten und ausrollen.

 

Zubereitung der Füllung:

Kartoffeln in Salzwasser kochen. Die noch warmen Kartoffeln nach dem kochen zerkleinern und mit dem Hirtenkäse verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Die Zwiebeln hacken, in der Pfanne kurz anschwitzen unter die Masse mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Zubereitung der Piroggen:

Mit einem Glas runde Formen ausstechen und die Füllung mittig darauf legen. Darauf achten, dass es nicht zu viel ist, da die Füllung beim Kochen sonst herausquillt und die Piroggen zerfallen können. Die Ränder gut zusammendrücken und mit einer Gabel nachdrücken.

Anzeige
Anzeige

Den restlichen Teig wieder durchkneten, ausrollen und ausstechen. Wiederholen, bis der gesamte Teig verarbeitet ist. Es sollten ungefähr 50 Piroggen werden.

Die Piroggen in Salzwasser kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Danach noch ca. 2-3 Minuten kochen und anschließend in einem Sieb abtropfen lassen.

 

Man nimmt 10 Pirrogen pro Person. Diese auf dem Teller mit gerösteten Zwiebeln, Öl und saurer Sahne anrichten. Sollte Füllung übrig bleiben, lässt sich diese gut für das nächste Mal einfrieren.


© 2022 Seven.One Entertainment Group