Anzeige
Rezept aus "Rosins Restaurant"

Pasta mit Garnelen und selbstgemachtem Krustentierfond

© sixx.de

Ein absoluter Klassiker der italienischen Küche. Unglaublich schnell zubereitet und unheimlich lecker, besonders mit knackigen Gambas.

Anzeige

Zubereitung:

  • Vorbereitungszeit 20 Min
  • Zubereitungszeit 20 Min
  • Gesamtzeit 40 Min

20 Köpfe

mittelgroße Garnelen (mit und Schale)

200 g

Kirschtomaten

1 Bund

Lauchzwiebeln

1

rote Chilischote

2 Zweige

Rosmarin

2 Zweige

Thymian

3

Knoblauchzehen

4 EL

Olivenöl

2 Prs

Salz

2 Prs

Pfeffer aus der Mühle

2 cl

Weinbrand

100 ml

Weißwein

400 ml

Gemüsebrühe

700–800 g

frische Bandnudeln

1 Dose

weiße Bohnen (400 g; abgetropft)

100 g

Parmesanspäne

1 Dose

kleine Tomatenmark (70 g)

1 handvoll

Basilikumblätter

Die Köpfe der Garnelen abdrehen, die Schalen entfernen und beiseitestellen. Die Garnelen am Rücken entlang einritzen, entdarmen, waschen und trocknen. Kirschtomaten, Lauchzwiebeln und Chilischote waschen. Die Tomaten je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Lauchzwiebeln ohne Wurzelansatz in Ringe schneiden. Die Chili nach Belieben mit Kernen oder ohne in Würfel schneiden. Rosmarin und Thymian waschen und trocken schütteln. Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.

 

Für den Saucenansatz 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelenschalen darin mit der Hälfte vom Knoblauch anbraten. Rosmarin und Thymian dazugeben, mit je 1 Prise Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte der Lauchzwiebeln dazugeben und kurz mitschwitzen. Erst mit dem Weinbrand, dann mit dem Weißwein ablöschen. Die Flüssigkeit auf die Hälfte der Menge einkochen. Die Gemüsebrühe angießen und das Ganze bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

 

Die Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen. Inzwischen das restliche Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen. Garnelen und restlichen Knoblauch darin bei mittlerer bis starker Hitze anbraten. Tomaten, Chili und übrige Lauchzwiebeln dazugeben. Mit je 1 Prise Salz und Pfeffer würzen.

 

Die Bohnen hinzufügen, den Saucenansatz durch ein feines Sieb in die Pfanne gießen. Das Tomatenmark und die Hälfte der Parmesanspäne unterrühren. Die Nudeln abgießen und abtropfen lassen, dann in die Pfanne geben und durchschwenken.

 

Die Nudeln mit den Garnelen auf Teller verteilen, mit dem restlichen Parmesan bestreuen und mit Basilikum garniert servieren.

Guten Appetit!

Hier geht's zum Rezeptclip:


© 2022 Seven.One Entertainment Group