Anzeige
Spezialitätenbattle: Mecklenburg-Vorpommern

Moderne Mecklenburgische Götterspeise

© sixx.de

Eine moderne Variante der Mecklenburgischen Götterspeise - mit Bayrischer Creme und Kirscheis - sehr empfehlenswert.

Anzeige

Zubereitung

1

BAYRISCHE CREME

300 ml

Milch

1

Vanilleschote

5 Blätter

Gelatine

4

Eigelb

100 g

Zucker

300 g

Sahne

2

KIRSCHEIS

300 ml

Milch

300 ml

Sahne

300 ml

Kirschmark

200 g

Zucker

8

Eigelb

Bayrische Creme:

Sahne steifschlagen und die Gelatine Blatt für Blatt in kaltes Wasser legen. Die Milch in einen Kochtopf geben. Die Vanilleschote seitlich auftrennen und das Mark in die Milch geben. Die Schote wird vorerst ebenfalls dazugegeben. Die Milch mit der Vanilleschote erwärmen. Als nächstes werden Eigelb und Zucker mit dem Schneebesen geschlagen bis die Masse weiß und cremig ist. Der Zucker muss völlig gelöst sein.

Nun die Vanilleschote aus der Milch nehmen. Die Milch in eine Schüssel unter die Eimasse rühren. Über einem Wasserbad bei schwacher Hitze aufschlagen. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und nach und nach unter Rühren in der Creme auflösen.

Die Creme nun kühlen. Dazu wird die Schüssel mit der Creme in eine größere Schüssel gestellt, welche mit Eiswürfeln gefüllt ist. Nun immer wieder rühren und warten, bis die Masse geliert. Kurz vor dem Gelieren wird die steif geschlagene Sahne untergehoben.

Die Creme nun abdecken und ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. Zum Stürzen die Schüssel kurz in warmes Wasser stellen, dann geht es leichter.

Kirscheis:

1 Alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Den Teig in eine vorbereitete 26er Backform füllen.

2 Im vorgeheizten Backofen bei 180°C so lange backen, bis die Oberseite hellbraun ist. Dann unbedingt einen Stäbchentest machen.

Guten Appetit!

Wenn Sie die traditionelle Zubereitung der Mecklenburgischen Götterspeise ausprobieren wollen - hier geht's zum Rezept!


© 2023 Seven.One Entertainment Group