Anzeige
Rezept für traditionelle italienische Lasagne – Schritt für Schritt

Luigis Lasagne

Article Image Media
© Thomas/dpa gms

Mit diesem Rezept für Luigis Lasagne ist der nächste Italien-Abend auf jeden Fall schon gesichert! Als Profi-Koch kann Luigi für sein Rezept natürlich nicht auf gekaufte Lasagne-Platten zurückgreifen. Deshalb enthält das Rezept aus Abenteuer Leben von kabel eins auch die genaue Anleitung für selbstgemachten Nudelteig. Der Küchenexperte aus Italien weiß, wie es gemacht wird! Die Füllung mit Hackfleisch ist einfach ein Gedicht und dank der selbstgemachten Lasagne-Platten wird Luigis Lasagne tatsächlich zum Festschmaus! Die Geheimtipps für Luigis Lasagne verrät der Chefkoch aus Italien in seinem Rezept. 

Anzeige

1

paar frische Kräuter (Lorbeerblätter, Basilikum)

1

Gemüsezwiebel (gehackt)

2

Stangen Sellerie, gewürfelt

1 Prise

Salz

1 Prise

Pfeffer

500 Liter

gr Hackfeisch (zubereitet in Öl und Wasser)

1

Knoblauchzehe

1 Handvoll

gewürfelte Karotten

2

Kellen passierte Tomaten

1 g

50 erhitzte Butter

1 wenig

Mehl

1 Liter

Milch

1

prise Salz

1 Prise

Pfeffer

1

Lasagneteig (Eigenzubereitung):

500

gr Mehl

6

Eier

100

gr.geriebener Parmesan

2

BältterRosmarin als Dekor

  • Vorbereitungszeit 30 Min
  • Zubereitungszeit 30 Min
  • Gesamtzeit 60 Min

Sellerie, Karotten und Zwiebel kleinhacken und 5 Minuten in Olivenöl statt in Butter anbraten. Tipp: Ein paar frische Lorbeerblätter geben dem Gemisch einen besonderen Geschmack.  Anschließend das Hackfleisch und einen kleinen Schuss Weißwein hinzugeben. Auch Knoblauch darf natürlich nicht fehlen. Allerdings: Knoblauch nicht zerschneiden, sonst wird der Geschmack zu intensiv.

Für die Tomatensoße zwei Kellen passierte Tomaten hinzugeben. Das geht nicht nur genau so schnell wie eine Tütensoße, sondern schmeckt auch noch viel besser und ist gesünder. Auch Tomatenmark hat nichts in der Lasagne zu suchen. Das kommt dem Geschmack von frischen Tomaten gar nicht nah.

Die Nudelplatten lieber frisch machen. Dafür 500 Gramm Mehl häufen und in der Mitte eine kleine Kuhle bilden. In die Kuhle 6 mittelgroße Eier und eine Prise Salz für den Geschmack geben. Anschließend alles gut durch kneten. Tipp: Mit einem kleinen Schuss Weißwein behält der Teig seine helle Farbe. Den Teig kurz ruhen lassen und anschließend dünn ausrollen oder direkt eine Nudelmaschine benutzen. Die fertigen Platten nur ca. 2-3 Minuten in Salzwasser vorkochen. Bloß nicht abschrecken, sonst nehmen die 

Lasagneplatten die Soße nicht so gut auf!

Jetzt ist die Béchamelsauce dran. Dafür wird ein Liter Vollmilch erhitzt. Gut umrühren, sonst brennt die Milch an. Anschließend die Butter schmelzen lassen und etwas Mehl, sowie die warme Milch dazu geben. Ganz wichtig: Creme Fraiche kommt nicht in die Soße, denn damit wird die Lasagne viel zu flüssig.

Wenn alle Vorbereitungen getroffen sind, geht es ans Stapeln und dabei kommt es auf die Reihenfolge an. Zuerst die vorgekochten Lasagneplatten in die Form geben und mit der Béchamelsoße bestreichen. Dann locker das angebratende Hackfleisch darauf verteilen. Und ganz wichtig – Mozzarella und Parmesan hauptsächlich zwischen den Schichten verteilen. Oben drauf nur ein wenig Parmesan reiben.

Bei 180 Grad im Ofen muss das Nudelgericht jetzt nur noch schön durchbacken. Nach 30 Minuten ist die  Lasagne fertig!

Guten Appetit!

Rezept zu Luigis Lasagne als PDF zum Ausdrucken
Mehr Informationen
Masse mit Klasse: Schupfnudeln

Masse mit Klasse: Schupfnudeln

  • Video
  • 10:32 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group