Anzeige
Rezept aus "Mein Lokal, dein Lokal"

Lammkeule geschmort

Article Image Media

Deftiges Rezept aus dem "Fachwerk" in Hattlingen.

Anzeige

ZUBEREITUNG

  • Vorbereitungszeit 20 Min
  • Zubereitungszeit 30 Min
  • Gesamtzeit 50 Min

1,5 kg

Lammkeule

1 Liter

Rotwein

200 ml

Portwein rot

200 ml

Madeira

1 Stange

Porree

4

Karotten

50 g

Knollensellerie

1 EL

Kümmel

1 EL

Thymian

1 EL

Rosmarin

1 EL

Lorbeer

1 EL

schwarzer Pfeffer (ganz)

300 g

Gartenbohnen

200 g

Cherrytomaten

150 g

Bohnenkraut

400 g

junge Kartoffeln

200 ml

Milch

250 g

Butter

Die Keule von Fett und Sehnen und gegebenenfalls von dem Röhrenknochen befreien und mit dem kleingeschnittenen Wurzelgemüse, Thymian, einen Esslöffel Rosmarin und Lorbeer, Rotwein, Portwein und Madeira einlegen. Die Keulen müssen bedeckt sein und mindestens eine Nacht lang darin ziehen. Dann herausnehmen und trockentupfen, bei großer Hitze anbraten und wieder in die Marinade legen. Bei ca. 160°C schmoren bis sie weich sind.

Tipp: Mit einem schmalen Küchenmesser einstechen und wenn Sie von alleine vom Messer rutschen sind sie gut.

Die Keulen herauspicken und den Schmorsud durch ein feines Sieb in einen Topf passieren. Anschließend so lange einkochen bis der gewünschte Geschmack erreicht ist. Mit etwas Speisestärke abbinden und die portionierten Keulen darin warmhalten. Bohnen blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Das Gemüse in Streifen schneiden und mit etwas Butter in der Pfanne anschwitzen. Zum Schluss fein gehacktes Bohnenkraut dazu und einmal durch schwenken.

Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser kochen. Wenn Sie gar sind, in der Pfanne durch Butter ziehen. Kümmel und einen Esslöffel Rosmarin dazu und durchschwenken.

Anzeige
Anzeige

Guten Appetit!

Mehr Informationen
Der beste Street-Food Markt in LA

Der beste Street-Food Markt in LA

  • Video
  • 09:24 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group