Anzeige
Rezept aus "Mein Lokal, Dein Lokal"

Jocher Kräuter-Käsefondue

Article Image Media
© kabeleins

Käsefondue geht immer! Dieses Rezept stammt aus dem Lokal "Zum alten Senn" im Allgäu.

Anzeige

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 15 Min
  • Zubereitungszeit 30 Min
  • Gesamtzeit 45 Min

1

Knoblauchzehe

0,4 Liter

trockener Weißwein

1 Prise

Muskat

1 Prise

Pfeffer

400 g

Bergkäse

400 g

Emmentaler

30 ml

Kirschwasser

50 g

Maisstärke

1 nach Belieben

getrocknete Kräuter

Zunächst wird der Topf mit 1 Knoblauchzehe ausgerieben und erhitzt. Dann kommen 0,4 l trockener Weißwein, eine Priese geriebene Muskatnuss und frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle hinzu. Das Gemisch kurz aufkochen lassen und anschließend den Käse hinzugeben. Nach ca. zehn Minuten sollte der Käse komplett geschmolzen sein. Nun mit etwas Kirschwasser und Maisstärke das Ganze andicken, bis es die gewünschte Konsistenz hat. Nun die getrockneten Kräuter nach Belieben hinzugeben. Beispielsweise lassen sich Schabzigerklee, Ringelblume, Brennnesseln, Bärlauch und Holunderblüten gute verwenden.
Anrichten sollte man das Fondue mit einem Topf auf einem Rechaud. Als Beilage verwendet das „Haus zum Senn“ verschiedene vorgedünstete Beilagen: Brokkoli, Blumenkohl und Karotten. Außerdem dabei sind gebackene Champignons (paniert und in Fett ausgebacken), Preiselbeeren und gekochter Schinken. Dazu passend 1-2 Stangen Baguettebrot bereithalten.

Beilagen werden in das Fondue gedippt! 

Kleiner Tipp: Fragen Sie doch mal in umliegenden Sennereien nach und verwenden sie frischen Käse für die Zubereitung ihres Fondues.

Anzeige
Anzeige

Guten Appetit!

Mehr Informationen
Das Mönchs-Tattoo - der heilige Stich

Das Mönchs-Tattoo - der heilige Stich

  • Video
  • 08:23 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group