Anzeige
Rezept aus "Rosins Fettkampf"

Indisches Kokoscurry mit Pute und Gemüse

Article Image Media

Das Indische Kokoscurry ist ein Rezept mit frischen und leckeren Zutaten, das reichhaltig an Gemüse ist. Optimal für die Diäten Low Fat, Low Carb u.v.m. 

Anzeige

400 g

Putenbrust

4

Möhren (280 g)

1

Pastinake (150 g)

3

Stangen Staudensellerie (375 g)

2

Zwiebeln (150 g)

2

große Knoblauchzehen

1 Stück

kleines Ingwer (4 cm)

1 EL

Olivenöl

1 EL

Garam Masala

400 ml

Kokosmilch light (6 % Fett)

250 g

passierte Tomaten

200 g

grüne Erbsen (TK-Ware)

1 TL

Salz

  • Vorbereitungszeit 20 Min
  • Zubereitungszeit 50 Min
  • Gesamtzeit 70 Min

Zubereitung:

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, Knoblauch und Ingwer darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Die Zwiebelwürfel dazugeben und mitschwitzen, bis sie glasig werden. Das Garam Masala einstreuen und ebenfalls kurz mitschwitzen. Das Putenfleisch einrühren und anbraten, bis es leicht Farbe nimmt. Möhren, Pastinake und Staudensellerie dazugeben und alles noch einmal 3–4 Minuten braten.

Kokosmilch, passierte Tomaten und etwa 150 ml Wasser angießen. Gut durchrühren, mit Salz abschmecken, den Deckel auflegen und alles bei niedriger bis mittlerer Hitze 35–40 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Die Erbsen 5 Minuten vor Ende der Garzeit unter das Curry mischen – sie sollten weich, aber noch bissfest sein. Die Minze waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und nach Belieben fein schneiden. 

Das Kokoscurry auf tiefe Teller oder Schalen verteilen und mit Minze getoppt servieren.

Anzeige
Anzeige

Guten Appetit!

Mehr Informationen
Klassiker: Spargel mit Kartoffeln und Butter aus dem Thermomix
Rezept

Klassiker: Spargel mit Kartoffeln und Butter aus dem Thermomix

  • 21.05.2024
  • 00:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group