Anzeige
Ein besonders deftiger Waffelteig nach Frank Rosin: Rezept & Anleitung

Herzhafte Waffeln mit Pilz-Sahne-Topping

Herzhafter können Waffeln wohl kaum schmecken! Bacon, Pilze, Sahne und Rucola ergeben ein einzigartiges Topping. In diesem Rezept wird die Zubereitung Schritt für Schritt erklärt.

Anzeige

Herzhafte Waffeln mit Pilz-Sahne-Topping: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 30 Min
  • Zubereitungszeit 30 Min
  • Gesamtzeit 60 Min
FÜR DEN HERZHAFTEN WAFFELTEIG

250 g

Weizenmehl (Type 550)

1 Päckchen

Backpulver

1 gestrichener teaspoon

Salz

1 Prise

Zucker

2

Eier (Größe M)

500 ml

Vollmilch

50 m litre

Rapsöl

FÜR DAS TOPPING

500 g

Pilze (Pfifferlinge und/oder Champignons)

1 Bund

Rucola

5 Stängel

glatte Petersilie

0,5 Bund

Schnittlauch

1

Zwiebel

12

getrocknete Tomaten (in Öl)

4 Scheiben

dünne Bacon

1 EL

Butter

2 EL

Olivenöl

2 Prisen

Salz

1 Prise

Pfeffer aus der Mühle

1 Schuss

trockener weißer Sherry

1 Schuss

trockener Weißwein

100 g

Sahne

1

Waffeleisen

2 EL

Fett für das Waffeleisen (nach Belieben)

Schritt 1: Teig verrühren und ruhen lassen

Für den Waffelteig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen verrühren, bis sich alle Mehlklümpchen aufgelöst haben. Die Schüssel abdecken und den Teig etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Schritt 2: Topping-Zutaten zerkleinern

Inzwischen für das Topping die Pilze putzen und bei Bedarf mit Küchenpapier trocken abreiben. Die Champignons je nach Größe vierteln oder achteln bzw. in Scheiben schneiden. Den Rucola verlesen, waschen und trocken schleudern. Große Blätter in Stücke zupfen. Petersilie und Schnittlauch waschen und trocken schütteln. Beides fein schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die getrockneten Tomaten auf Küchenpapier abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden.

Schritt 3: Bacon braten

Das Waffeleisen einfetten und aufheizen. Die Baconscheiben in einer beschichteten Pfanne ausstreichen und bei niedriger Hitze knusprig und braun braten.

Schritt 4: Waffeln backen

In dieser Zeit den Teig noch einmal sorgfältig durchrühren und portionsweise im heißen Eisen schön braun ausbacken. Die Waffeln vorsichtig aus dem Eisen lösen und auf einem Kuchengitter ausdampfen lassen, dann im Backofen bei 50 °C warm halten. Den Bacon aus der Pfanne heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen, dann in Stücke bröseln.

Schritt 5: Zwiebeln und Pilze anbraten

Das Öl in der Baconpfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Die Stücke auf einer Pfannenseite zusammenschieben, die Temperatur erhöhen und die Pilze auf der freien Pfannenseite bei starker Hitze kurz anbraten. Die Temperatur wieder etwas reduzieren, die Butter dazugeben und alles weiterbraten, bis die Pilze weich werden, dabei mit je 1 Prise Salz und Pfeffer würzen. Inzwischen die Sahne in einem Rührbecher mit den Quirlen des Handrührgeräts halb steif schlagen.

Schritt 6: Verfeinern

Den Pfanneninhalt mit Sherry und Weißwein ablöschen. Sahne, Petersilie und Schnittlauch unterheben. Das Topping noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 7: Waffeln anrichten

Die Waffeln auf Teller verteilen, mit etwas Rucola belegen, mit der warmen Pilz-Sahne begießen und mit zerbröseltem Bacon sowie getrockneten Tomatenstreifen getoppt servieren.

Tipp: Sollte der Teig zu flüssig sein, löffelweise und wohldosiert etwas mehr Mehl untermischen. Ist er zu fest, umgekehrt löffelweise mehr Flüssigkeit dazugeben.

Guten Appetit!

Mehr Informationen
pilz
Artikel

Portobello Pilze französischer Art

  • 15.09.2020
  • 15:57 Uhr

© 2022 Seven.One Entertainment Group