Anzeige
Hanftee ist, abgesehen vom Online- und Fachhandel, etwas seltener zu finden. Als Alternative lässt sich Hanfschokolade im Wasserbad schmelzen – oder man nimmt einfach herkömmliche Kuvertüre

Hanf-Brownies ohne Backen mit Schoko-Peanut-Eis und Beerenpüree

© sixx.de

Zubereitung:

Anzeige
  • Vorbereitungszeit 45 Min
  • Zubereitungszeit 20 Min
  • Gesamtzeit 65 Min
Brownieteig

160 g

geschälte Hanfsamen

200 g

Mandeln

100 g

Rohkakao

2 handvoll

Cashews

540 g

Datteln bzw. Dattelpaste

1 Packung

Kokosraspeln zum Ausstreuen

-

125 g

Kokosöl

100 g

CBD-infused Kokosöl (Hanftee in Kokosöl gekocht)

1 EL

Rohkakao

2 EL

Ahornsirup

1 EL

Agavendicksaft

Brownie-Topping

200 g

gefrorene Bananenstücke

4

Datteln

2 EL

Rohkakao

1 EL

crunchy Erdnussmus

1 handvoll

Meersalzflocken

1 Schluck

Wasser

-

2 handvoll

gefrorener Beerenmix

3

Datteln

1 EL

Zitronensaft

1 Stängel

Frischer Rosmarin

1 Prise

Pfeffer

1

Geriebene Orangenschale

Für das Brownie-Topping Hanftee eine Weile in Kokosöl köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit bräunlich verfärbt hat.

Danach oder in der Zwischenzeit werden die Brownies zubereitet. Dafür die entsprechenden Zutaten gemixt – abgesehen von den Datteln bzw. der Dattelpaste. Letzteres danach mit der Hand in die gemixte Brownie-Masse einkneten. Alles gut durchkneten. Eine Auflaufform oder ein Blech hernehmen und mit Kokosraspeln ausstreuen. Darauf die Masse verteilen und den Brownieteig auf die gewünschte Höhe flach drücken. Anschließend in den Kühlschrank stellen.

Für das Brownie-Topping das schon vorbereitete CBD-infused Kokosöl mit den restlichen Zutaten verrühren. Alternativ Hanfschokolade oder Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Über die Brownies gießen und noch einmal in den Kühlschrank stellen, bis das Topping ausgehärtet ist.

Für das Schoko-Peanut-Eis die Zutaten miteinander pürieren. Gegebenenfalls ins Eisfach stellen, falls nicht sofort serviert wird. Zutaten für das Beerenpüree pürieren. Eis, Brownies und Püree anrichten und mit etwas Orangenschale verfeinern. Et voilà!

Guten Appetit!

Rezept ©Hanfbar

Der Clip zum Rezept: 


© 2022 Seven.One Entertainment Group