Anzeige
Rezept aus dem halben Kochtopf

Gulaschsuppe

Article Image Media

"Gulyas" ist das Nationalgericht der Ungarn -  obwohl das, was wir unter Gulasch verstehen, in Ungarn eigentlich Pörkölt heißt. "Gulyas" nennt man nämlich die Gulaschsuppe.

Anzeige

500

Gramm Rindfleisch

2

Zwiebel

6

Kartoffeln

2

Möhren

1

Petersilienwurzel

2

grüne Paprikaschote

1

Tomate

0.5

Sellerie

0.5

Kohlrabi

2

Zehen Knoblauch

2 TL

rotes Paprikapulver (süß oder scharf, je nach Geschmack)

1 TL

Kümmel (gemahlen oder ganz)

0,5 TL

Pfeffer schwarz

1 Prise

Salz

2 EL

Schweineschmalz

  • Vorbereitungszeit 15 Min
  • Zubereitungszeit 180 Min
  • Gesamtzeit 195 Min

Zuerst das Fleisch in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und kleinhacken. Fett im Kochtopf wärmen und die Zwiebel darin glasig andünsten. Dann die Knoblauchzehen durch die Presse ins Fett drücken. 

Dann das Fleisch darin etwas anrösten. Wenn das Fleisch weiß ist, Paprikapulver reinstreuen. Vorsicht, dass das Pulver nicht anbrennt, sonst wird es bitter. Jetzt mit dem Wasser aufgießen und Kümmel, Salz und Pfeffer hinzugeben. 

Dann die grünen Paprika und Tomaten würfeln und hinzugeben. Wer es scharf mag, verwendet außerdem eine scharfe Paprikaschote (am besten als ganze Schote, damit man sie wieder entfernen kann, bevor die Gulaschsuppe zu scharf wird. Die Gulaschsuppe leicht köcheln lassen bis das Fleisch weich ist.

Dann Kartoffeln, Möhren, Petersilienwurzel, Kohlrabi und Sellerie hinzugeben. Mit dem Gemüse können auch kleine Hefeklöschen hinzugegeben werden. Die Gulaschsuppe ist fertig, wenn das Gemüse noch nicht zu weich ist. 

Übersetzung: Maria Papp

Mehr Informationen
Neue Fahrradgadgets 2024

Neue Fahrradgadgets 2024

  • Video
  • 10:22 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group