Anzeige
Dieses besondere Dessert wird mit Blattgold verziert

Goldbarren mit Haselnuss-Creme und Preiselbeer-Sorbet

Article Image Media
© fotografielafogler der Marion Lafogler.

Die Haselnüsse passen gut zum süßen Preiselbeersorbet. Optisch wird das Dessert mit geschwärzter Schokolade und Blattgold abgerundet. Die Zubereitung wird in diesem Rezept Schritt für Schritt erklärt.

Anzeige

Goldbarren mit Haselnuss-Creme und Preiselbeer-Sorbet

  • Vorbereitungszeit 60 Min
  • Zubereitungszeit 45 Min
  • Gesamtzeit 105 Min
FÜR DIE BARREN

500 ml

Milch

500 ml

Sahne

2

Eier

4

Eigelb

130 g

Zucker

4Blätter

Gelatine

1 Messerspitze

frische Vanilleschote

30 g

Haselnusspaste

200 g

Kakaobutter

200 g

Weiße Schokolade

0,5 TL

Pflanzenkohle

4 Blätter

Blattgold (22 Karat)

FÜR DAS SORBET

500 g

frische Preiselbeeren

250 g

Zucker

Schritt 1: Die Haselnusscreme zubereiten

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Eier mit dem Zucker und der Vanille verrühren. Die Milch zum Kochen bringen und in die Eiermasse rühren, alles zur Roe (82°C) erhitzen. Die Gelatine und die Haselnusspaste dazugeben und alles etwas abkühlen lassen. Die Sahne schlagen und unter die Masse heben, anschließend in Formen einfrieren.

Schritt 2: Barren mit Schokolade umhüllen

Die Kakaobutter und die weiße Schokolade zusammen in einem Topf schmelzen. Dann mit der Pflanzenkohle einfärben und die gefrorenen Barren darin eintunken.

Schritt 3: Die Barren verzieren

Anschließend die Barren auftauen lassen und dann mit dem Blattgold verzieren.

Schritt 4: Das Sorbet zubereiten

Die Preiselbeeren mit dem Zucker in der Rührmaschine bei niedriger Geschwindigkeit 1 Stunde rühren lassen und anschließend (z. B. mit dem Pacojet) einfrieren. Das Preiselbeer-Sorbet gemeinsam mit dem Goldbarren servieren.

Guten Appetit

Mehr Informationen
Lachs Panna Cotta
Rezept

Lachs Panna Cotta

  • 21.05.2024
  • 00:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group