Anzeige
Rippchen mit Beilage: Rezept & Anleitung

Geschmorte Rinderrippe mit Petersilienwurzelpüree

© sixx.de

Die Geschmorte Rinderrippe wird im Restaurant "Neuhof am See" mit Petersilienwurzelpüree und Petersiliensalat sowie Dauphine Kartoffeln angerichtet. In diesem Rezept wird die Zubereitung Schritt für Schritt und mit Video erklärt. 

Anzeige

Geschmorte Rinderrippe mit Petersilienwurzelpüree: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 1440 Min
  • Zubereitungszeit 40 Min
  • Gesamtzeit 1480 Min
ZUTATEN FÜR DIE RINDERRIPPE

1

Rippenzwischenstück, gesägt

2

Knoblauchzehen

1 Zweig

Thymian

1 Zweig

Rosmarin

5 g

geräuchertes Paprikapulver

1 TL

Meerrettich, gerieben

1 Prise

Salz

1 Prise

Pfeffer

ZUTATEN FÜR DIE PETERSILIENWURZEL

3

Petersilienwurzeln

1 EL

Butter

1 Prise

Salz

1 Prise

Muskat

1 Prise

Pfeffer

ZUTATEN FÜR DAS PETERSILIENWURZELPÜREE

500 g

Petersilienwurzel

2

Limetten

300 ml

Sahne

30 g

Nussbutter

80 g

Butter

50 m litre

Öl

1 Prise

Salz

1 Prise

Muskat

ZUTATEN FÜR DEN PETERSILIENSALAT

1 Bund

glatte Petersilie

1

Tomate

1

Limette

10 m litre

Olivenöl extra vergine

1 Prise

Salz

1 Prise

Pfeffer

ZUTATEN FÜR DIE DAUPHINE KARTOFFELN

125 ml

Wasser

500 g

Kartoffeln

5

Eier

75 g

weiche Butter

65 g

Mehl

1 Prise

Salz

1 Prise

Pfeffer

1 Prise

Muskat

1 Prise

Kreuzkümmel

Schritt 1: Rinderrippe schmoren

Rinderrippe im Ganzen mit Salz und Pfeffer würzen und von allen Seiten scharf anbraten. Danach mit gehacktem Thymian, Rosmarin, Knoblauch und geräuchertem Paprikapulver einreiben. Dann in einem Vakuumbeutel vakuumieren und 24 Stunden im Sous-vide-Bad garen. Lauwarm aus dem Beutel entnehmen und von Kräuterresten und Fett befreien. Dann Knochen putzen und portionieren. Zum Regenerieren der Rippe die Portion in einem Topf mit etwas Grundsauce im Backofen bei 135 Grad erhitzen und ca. 15 bis 20 Minuten lang im Abstand von 3 bis 4 Minuten die Rippe immer wieder mit der Sauce nappieren. Danach die Rippe aus dem Topf nehmen, mit geriebenem Meerrettich bestreuen und anrichten.

Schritt 2: Petersilienwurzel garen

Drei Petersilienwurzeln waschen, mit zerlassener Butter, Salz, Muskat und Pfeffer einzeln in Alufolie einschlagen und bei 150 Grad etwa 30 bis 35 Minuten garen. Die Petersilienwurzeln zum erneuten Erwärmen für 10 Minuten zur Rippe in den Ofen legen.

Schritt 3: Petersilienwurzelpüree herstellen

Die Petersilienwurzeln schälen und in ca. 2 Zentimeter große Würfel schneiden. In einem Topf Öl und Butter erwärmen, bis die Butter schäumt. Die Petersilienwurzeln zugeben und unter ständigem Rühren 6 bis 7 Minuten anschwitzen. Dann Sahne zugeben und 2 bis 3 Minuten köcheln lassen. Nun im Thermomix 3 bis 4 Minuten lang auf Stufe 10 mixen. Bei Bedarf etwas Wasser zugeben. Saft und Abrieb von zwei Limetten und 30 Gramm Nussbutter zugeben und mit Salz und Muskat abschmecken.

Schritt 4: Petersiliensalat anrichten

Petersilie waschen, trocknen, hacken. Die Tomate blanchieren, Haut abziehen und in Würfel schneiden. Mit Limettensaft, Öl, Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 5: Dauphin Kartoffeln formen

Kartoffeln in der Schale kochen. Schälen und durch eine Kartoffelpresse pressen. 1 Ei und 2 Eigelb zugeben. Parallel dazu den Brandteig aus Wasser, Butter, Mehl, 2 Eiern, Salz, Pfeffer, Muskat und Kreuzkümmel herstellen. Alles vermengen, zu Bällchen formen und bei 170 Grad im tiefen Fett backen.

Schritt 6: Anrichten

Das Fleisch mit dem Petersilienwurzelpüree, dem Petersiliensalat sowie den Dauphine Kartoffeln auf einem Teller anrichten. 

Guten Appetit!

Die Videoanleitung für die geschmorte Rinderrippe mit Petersilienwurzelpüree gibt es hier:

Mehr Informationen
5245910-2148_72
Rezept

Hessische Rippchen

  • 20.06.2018
  • 16:31 Uhr

© 2022 Seven.One Entertainment Group