Anzeige
Zander-Rezept aus "Mein Lokal, Dein Lokal"

Gebratener Zander mit Schwarzbrotkruste, Mangold und Kartoffelpraline

© sixx.de

Dieses Rezept für einen gebratenen Zander mit Schwarzbrotkruste kommt direkt aus der Palastkantine im Ruhrpott. Mangold und Kartoffelpralinen runden das Gericht ab.

Anzeige

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 15 Min
  • Zubereitungszeit 55 Min
  • Gesamtzeit 70 Min

4

Zanderfilets

500

Gramm Kartoffeln

85

Gramm Butter

2

Eier

60

Gramm Maisstärke

1 Packung

Blätterteig

100

Gramm Toastbrot

100

Gramm Pumpernickel

1 Kopf

Mangold

1 Tasse

Sahne

1 Prise

Salz, Pferrer und Muskat

Kartoffelpraline

  • Kartoffeln kochen und durch eine Presse geben
  • Mit 35 Gramm Butter, Eiern und Maisstärke zu einer glatten Masse verrühren
  • Mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken
  • Kartoffelmasse in geölte Form streichen (ca. 1cm hoch)
  • Mit Eiweiß bepinseln und Blätterteig auflegen
  • Bei 160° ca. 35 Minuten backen

Schwarzbrotkruste

  • Alle Zutaten in Küchenmaschine vermengen
  • Nach belieben abschmecken

Mangold

  • Putzen und den weißen Stil in kleine Würfel schneiden, sowie das Grün in feine Streifen
  • Getrennt voneinander blanchieren
  • Anschließend Sahne aufkochen, abschmecken (Salz, Pfeffer, Muskat) und den blanchierten Mangold hinzugeben

Zanderfilet

  • Die Zanderfilets in einer Pfanne kross anbraten
  • Die Kruste auf dem Fisch verteilen und anschließend im Ofen garen und gratinieren

© 2022 Seven.One Entertainment Group