Anzeige
Rezept der Woche

Für den perfekten Start in den Tag: Mit diesen 5 Rezepten gelingt es

  • Aktualisiert: 06.09.2023
  • 10:34 Uhr

Du liebst ein ordentliches Frühstück, hast aber nicht immer Lust auf die lange Vorbereitung? Dann haben wir hier etwas für dich. Diese fünf leckeren Frühstücksideen treffen garantiert auch deinen Geschmack. Das Gute daran: Sie lassen sich in wenigen Minuten zubereiten.

Anzeige

1. Sucuk-Pfanne mit Ei

Sucuk, die würzige türkische Wurst aus Rind- und Lammfleisch, ist perfekt gemacht für ein deftiges Frühstück. Ideal nach einer langen Partynacht. Pro Person verwendest du eine Wurst.

  • Zubereitungszeit 10 Min
Anzeige
Anzeige

Was du dafür benötigst

1

Sucuk-Wurst (pro Person)

2

Eier (pro Person)

Toastbrot oder Fladenbrot

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 3

    Pelle ganz fix die Wurst und schneide sie anschließend in Scheiben. Erhitze in einer Pfanne ein wenig Öl. Füge dann die Wurstscheiben hinein. Brate jetzt die Sucuk-Scheiben so lange an, bis sie auf beiden Seiten ein wenig braun geworden sind.

  2. Schritt 2 / 3

    Schlage dann die Eier in die Pfanne mit den angebratenen Sucuk-Scheiben. Rühre das Ganze um, wie bei Rühreiern. Lass die Eier auch etwas braun werden.

  3. Schritt 3 / 3

    Fertig! Serviere die Sucuk-Pfanne mit Ei auf einem getoasteten Brot oder angeröstetem Fladenbrot. Hast du etwas Petersilie oder scharfes Chili-Pulver, kannst du das noch über die Ei-Sucuk-Mischung geben.

2. Avocado-Toast

Avocado sind perfekte Energie- und Mineralienlieferanten. Mit einem Avocado-Toast startest du fit in den Tag.

  • Zubereitungszeit 5 Min
Anzeige

Zutaten

1

Avocado (pro Person)

Toastbrot

Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 3

    Ist die Avocado noch etwas fester, schälst du sie und schneidest die Hälften in dünne Scheiben. Ist die Avocado weich, schälst du sie auch und zerdrückst das Fruchtfleisch in einem kleinen Schälchen.

  2. Schritt 2 / 3

    Toaste dein Brot. Belege anschließend das Brot entweder mit den Scheiben oder bestreiche es mit der Avocado-Creme.

  3. Schritt 3 / 3

    Danach salzen und pfeffern. Et voilà: Fertig ist dein Avocado-Toast.

3. Omlette-Brötchen

Mit diesem herzhaft-knusprigen Brötchen bekommst du Power für den Tag. Da die Zubereitung so einfach ist, kannst du dir das auch unter der Woche vor der Arbeit gönnen.

  • Zubereitungszeit 15 Min
Anzeige

Was du dafür benötigst

2

Eier (pro Person)

etwas Milch

Schnittlauch (bei Bedarf)

Ajvar

Gurke, Tomate

1

Brötchen pro Person

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 6

    Schneide die Gurke und die Tomate in dünne Scheiben.

  2. Schritt 2 / 6

    Verquirle die Eier und gib einen Schuss Milch dazu. Hast du etwas Grünzeug zuhause, kannst du auch Schnittlauch und Petersilie kleinhacken und dazugeben.

  3. Schritt 3 / 6

    Erhitze eine Pfanne und gib etwas Olivenöl hinein. Eine beschichtete Pfanne ist perfekt, dann klebt das Omelette nicht fest. Ist das Öl heiß, gibst du die Eimischung in die Pfanne. Lass das Ganze ein wenig brutzeln. Prüfe mit einem Pfannenwender, ob die Unterseite schon fertig ist. Auf der Oberseite sollte das Ei gestockt sein.

  4. Schritt 4 / 6

    Wende dann das Omelett. Einfacher Trick: Schiebe das Omelett auf einen Teller mit demselben Durchmesser. Nimm den Teller dann in eine Hand, die Pfanne in die andere. Lege die Pfanne auf den Teller, halte den Teller mit dem Omelett fest und dreh beides um 180 Grad. Das Omelett kann so auf der anderen Seite fertigbraten.

  5. Schritt 5 / 6

    Schneide währenddessen das Brötchen auf. Bestreiche beide Seiten innen mit Aiwar. Lege Gurken- und Tomatenscheiben auf die Brötchenscheiben.

  6. Schritt 6 / 6

    Belege dein Brötchen dann mit einem dicken Stück Omelett und lass es dir schmecken! TIPP: Sehr gut eignen sich hier auch herzhafte Körnerbrötchen, denn das Omelett sowie Aiwar sind beide sehr würzig und können einen kräftigen Brötchengeschmack vertragen.

4. Apfel-Zimt-Porridge

Ein weiteres sehr leckeres Gericht für ein sättigendes und vor allem gesundes Frühstück ist ein Apfel-Zimt-Porridge.

  • Zubereitungszeit 10 Min
Anzeige

Zutaten

40g

zarte Haferflocken (pro Person)

200ml

Milch (pro Person)

1

Apfel (Pro Person)

Zimt und Zucker

Mandelkerne

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 3

    Viertle deinen Apfel. Verwende dann eine Reibe. Am besten die grobe Seite. Hast du keine Reibe, kannst du den Apfel auch mit einem Kochmesser in kleine Stücke schneiden.

  2. Schritt 2 / 3

    Gib die Milch in einen Topf. Füge eine Prise Salz und einen Esslöffel Zucker pro Person sowie Zimt und die Haferflocken hinzu. Lass das Ganze zwei bis drei Minuten köcheln. Ganz wichtig: Rühre die Mischung dabei permanent um, damit nichts anhaftet.

  3. Schritt 3 / 3

    Stell den Topf dann zur Seite und gib die gehackten Mandeln sowie den Apfel dazu. Lecker! Tipp für ganz Eilige: Du kannst dein Porridge auch in der Mikrowolle zubereiten. Misch alles wie oben beschrieben zusammen. Stell das Ganze abgedeckt in die Mikro und erhitze die Mischung 60-90 Sekunden bei 800 Watt. Danach umrühren.

5. Brot mit Banane und Nüssen

Bananen sind perfekt für alle, die es morgens gerne süß mögen.

  • Zubereitungszeit 3 Min

Zutaten

1

Banane

Toastbrot (es geht auch Brötchen oder Schwarzbrot)

Quark

Walnüsse

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 3

    Schäle die Banane und schneide sie in Scheiben.

  2. Schritt 2 / 3

    Toaste das Brot und bestreiche es anschließend mit Quark.

  3. Schritt 3 / 3

    Leg deine Bananenscheiben drauf und gib die Walnüsse darüber. Tipp für noch mehr Süße: Wer Honig mag, kann sein Bananenbrot mit etwas Honig abschmecken. Sehr lecker ist auch eine Kombination mit Schokostreuseln oder geraspelter Schokolade.

Guten Appetit!

Mehr Rezepte
Berliner Erbseneintopf mit Eisbeinfleisch
Rezept

JKNK: Berliner Erbseneintopf mit Eisbeinfleisch

  • 22.02.2024
  • 00:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group