Anzeige
Rezept von Frank Rosin

Frikadelle auf Wirsinggemüse mit Reibeplätzchen

Article Image Media
© kabel eins

1

FRIKADELLEN:

700 g

gemischtes Hackfleisch (halb und halb)

2

altbackene Semmeln

0,2 Liter

Vollmilch

4

Eier

1 Glas

kleines Kapern

1

Zwiebel oder 2 Schalotten

2 EL

scharfer Senf (Dijon)

1 EL

Butter

2 EL

Butterschmalz

2 TL

fein gewiegte glatte Petersilie

1 EL

Rosmarin gehackt

1 EL

Curry

1 Prise

edelsüßer Paprika oder Rosenpaprika

1

Pfeffer, Salz (nach Geschmack)

1 Schuss

Weißwein

2

WIRSINGGEMÜSE:

1 Kopf

mittelgroßer Wirsingkohl

1

Schalotte

100 g

Frühstücksspeck

200 ml

Schlagsahne

3 EL

Butter ( nach Bedarf)

1 Prise

frisch geriebene Muskatnuss

1

Frisch gemahlener Pfeffer (nach Geschmack)

1

Grobes Salz aus der Mühle (nach Geschmack)

1

Etwas Brühe

1 etwas

Evtl. Kümmel

3

REIBEPLÄTZCHEN:

1 kg

Kartoffeln

30 g

Mehl

4 EL

Milch

2

Eier

1

Salz, Pfeffer (nach Geschmack)

1 Liter

Ö (nach Bedarf)

Anzeige
  • Vorbereitungszeit 35 Min
  • Zubereitungszeit 55 Min
  • Gesamtzeit 90 Min

ZUBEREITUNG

Die Semmel 30 Minuten vor der Zubereitung des Rezepts in Milch einweichen. Danach gut ausdrücken. Die Petersilie waschen. Die Zwiebel fein wiegen und in Butter andünsten. Anschließend mit einem kleinen Schuss Weißwein ablöschen. Alle Zutaten dem Hackfleisch zugeben und vorsichtig vermengen. Die Frikadellen nicht zu groß formen und auf beiden Seiten für je 5 Minuten in Butterschmalz vorsichtig braun braten.

Den Wirsingkohl putzen, danach vierteln, den Strunk großzügig herausschneiden und entsorgen. Die Kohlviertel quer in fingerbreite Streifen schneiden. Die Schalotte schälen und fein wiegen. Den Frühstücksspeck in schmale Streifchen schneiden. Butter, Speck und Schalotte in der Pfanne andünsten, den Kohl hinzugeben und alles mehrmals gut durchrühren. Mit der Brühe ablöschen, evtl. etwas Kümmel dazugeben und mit geschlossenem Deckel 5-6 Minuten köcheln lassen.

Den Deckel abnehmen und die Brühe kurz auf höchster Stufe reduzieren. Die Sahne zugeben, würzen und noch einmal etwa 2-3 Minuten köcheln lassen. Danach das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Kartoffeln schälen und in eine Schüssel reiben. Mehl und Milch verquirlen, die Eier hinzugeben und alles gut verrühren. Dann das Wasser von den geriebenen Kartoffeln abgießen, die Masse mit dem Mehlteig verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in der Pfanne erhitzen und löffelweise den Teig hineingeben.

Die Plätzchen von jeder Seite etwa 3 Minuten goldbraun braten. Wichtig: Die Plätzchen auf dem Teller nicht übereinander servieren, sondern nebeneinander.

Anzeige
Anzeige

GUTEN APPETIT!

Mehr Informationen
DDR Luxus Gerichte mit Achim Müller

DDR Luxus Gerichte mit Achim Müller

  • Video
  • 10:25 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group