Anzeige
Ein Kantinen-Klassiker mal selber machen. Rezept und Anleitung.

Frikadelle an frischem Rübengemüse

Article Image Media

Mit Hokkaidokürbis, Kümmelpulver und Weißweinessig bekommen die Frikadellen das gewisse Etwas. In diesem Rezept wird die Zubereitung Schritt für Schritt erklärt. 

Anzeige

Frikadelle an frischem Rübengemüse: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 45 Min
  • Zubereitungszeit 30 Min
  • Gesamtzeit 75 Min
FÜR DAS RÜBENGEMÜSE:

1

große Steckrübe

300 g

Möhren

500 g

mehligkochende Kartoffeln

400 g

Hokkaidokürbis

2

Zwiebeln

1

Knoblauchzehe

2 EL

Butter

2 TL

Zucker

100 ml

Weißwein

0,5 TL

Salz

2

Lorbeerblätter

4 EL

fein gehackte glatte Petersilie

2 TL

Senf

1 Schuss

Weißweinessig

1 Prise

frisch geriebene Muskatnuss

1 Prise

Kümmelpulver

1 Prise

Pfeffer aus der Mühle

FÜR DIE FRIKADELLEN:

200 ml

Milch

2 Scheiben

Toastbrot

2

Schalotten

1 Bund

Schnittlauch

5

Salbeiblätter

3 EL

Butterschmalz

100 ml

Weißwein

500 g

gemischtes Hackfleisch (Rind und Schwein)

1

Ei

0,5 TL

Paprikapulver edelsüß

1 TL

Salz

0,5 TL

Pfeffer aus der Mühle

Schritt 1: Gemüse schneiden

Für das Rübengemüse Rübe, Möhren und Kartoffeln schälen und in daumendicke Würfel schneiden. Den Kürbis waschen, entkernen und ebenfalls klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.

Schritt 2: Gemüse anschwitzen

Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Den Knoblauch dazugeben und kurz mitschwitzen. Den Zucker einstreuen und leicht karamellisieren. Die Gemüsewürfel hinzufügen und kurz anbraten. Mit Salz würzen, dann mit dem Weißwein ablöschen. Die Lorbeerblätter dazugeben und das Gemüse bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten weich garen, dabei hin und wieder umrühren.

Schritt 3: Brotwürfel einweichen

Inzwischen für die Frikadellen die Milch in einem Topf erwärmen. In dieser Zeit das Toastbrot in Würfel schneiden. Die Brotwürfel in die warme Milch geben und darin 10 Minuten einweichen.

Schritt 4: Zwiebel anschwitzen

Währenddessen die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Schnittlauch und Salbei waschen, trocken schütteln und fein schneiden. 1 EL Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit fast vollständig verkochen lassen.

Schritt 5: Zutaten verkneten

Hackfleisch, Ei, ausgedrücktes Toastbrot, angeschwitzte Zwiebeln, Schnittlauch, Salbei, Paprikapulver, Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel kräftig verkneten. Die Masse noch einmal abschmecken, dann mit leicht angefeuchteten Händen zu 8 gleich großen Frikadellen formen.

Schritt 6: Frikadellen anbraten

Das restliche Butterschmalz in der Zwiebelpfanne erhitzen und die Frikadellen darin bei starker Hitze von beiden Seiten jeweils 3 Minuten anbraten. Die Hitze ein wenig reduzieren und die Frikadellen von jeder Seite noch einmal 2 Minuten nachziehen lassen.

Schritt 7: Würzen

Das Bratfett der Frikadellen und die fein gehackte Petersilie unter das weich gegarte Gemüse heben, dabei die Lorbeerblätter wieder entfernen. Das Rübengemüse mit Senf, Weißweinessig, Muskat, Kümmel, Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 8: Anrichten

Das Rübengemüse auf Teller verteilen und die Frikadellen anlegen.

Guten Appetit!

Der Videoclip zum Rezept: 

Mehr Informationen
Spargel-Pattie Burger
Rezept

Spargel-Pattie Burger

  • 21.05.2024
  • 00:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group