Anzeige
Diese XXL-Fischplatte vereint Garnelen, Schwertfisch und Welsfilet: Rezept & Anleitung

Edelfischteller mit Bouillabaisse

© sixx.de

Die Speisefische werden mit Bouillabaisse, einer französischen Fischsuppe, angerichtet. Als Beilage gibt es violette Kartoffeln sowie eine Sauce Rouille. In diesem Rezept wird die Zubereitung Schritt für Schritt und mit Video erklärt.

Anzeige

Edelfischteller mit Bouillabaisse: Rezept und Zubereitung

  • Zubereitungszeit 240 Min

450 g

Schwertfischfilet

450 g

Welsfilet

300 g

Garnelen

25 g

Butter

1 Prise

gemahlener Pfeffer

1 Prise

Salz

FÜR DIE SAUCE ROUILLE

3

Eigelbe

1 EL

Senf

50 g

Kartoffel, gekocht

50 ml

Gemüsefond

25 ml

Zitronensaft

1 g

Safran

4 Zehen

Knoblauch

100 m litre

Pflanzenöl

200 m litre

Olivenöl

1 Prise

Salz

FÜR DIE BOUILLABAISSE

3 kg

Edelfischkarkassen

500 g

Gemüsezwiebeln, geschält

250 g

Karotten

250 g

Sellerie

4 Zehen

Knoblauch

1 Flasche

trockener Weißwein

1,5 kg

Tomaten, geschält

2 TL

Salz

100 m litre

Pflanzenöl

225 g

Butter

1

Zitrone

1 EL

Pfefferkörner

1 EL

Fenchelsaat

10

Lorbeerblätter

1 EL

Pimentkörner

3 Stücke

Sternanis

600 g

violette Kartoffeln

900 g

Gemüse nach eigener Vorliebe, gerne auch mediterran (z. B. Zucchini, Kirschtomaten, Paprika, Auberginen, rote Zwiebeln, Karotten usw.)

1 handvoll

Petersilie (nach Belieben)

1 handvoll

Thymian (nach Belieben)

Schritt 1: Sauce Rouille herstellen

Knoblauch in gleichmäßige Scheiben von 2 Millimetern Dicke schneiden. Eine Pfanne auf den Herd stellen und leicht erhitzen. Pflanzenöl sowie den geschnittenen Knoblauch hinzugeben und braten. Ist der Knoblauch goldgelb, Pfanne vom Herd ziehen und sofort Olivenöl aufgießen, sodass der Knoblauch nicht weitergaren kann. Als Nächstes die gekochte Kartoffel, Eigelbe, Zitronensaft, Senf, Gemüsefond, Safran und eine Prise Salz in einen Küchenmixer geben und diesen starten. Langsam das Öl mit dem Knoblauch hineingießen. Danach kaltstellen.

Schritt 2: Edelfischkarkassen rösten

Die Edelfischkarkassen auf Blechen flach verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 20 bis 30 Minuten rösten. Währenddessen Gemüsezwiebeln, Karotten und Sellerie in 2 Zentimeter große Würfel schneiden. Dann einen großen Topf mit viel Innenfläche auf dem Herd aufstellen, erhitzen und Pflanzenöl sowie Wurzelgemüsewürfel und Knoblauchzehen hineingeben. Sobald alles gut angeröstet ist, mit Weißwein ablöschen. Nun den Weißwein auf circa die Hälfte herunterreduzieren und die geschälten Tomaten hinzugeben.

Schritt 3: Bouillabaisse kochen

Als Nächstes die Fischkarkassen hinzufügen und mit Wasser großzügig auffüllen. Jetzt 2 Teelöffel Salz und alle Gewürze dazugeben. Die Bouillabaisse sollte nun mindestens 2 Stunden kochen. Dabei regelmäßig umrühren. Gegebenenfalls wieder kaltes Wasser hinzugeben. Nach dem Kochen die Bouillabaisse durch ein feines Haarsieb abpassieren und danach weiterreduzieren bis etwa 1 Liter übrig ist.

Schritt 4: Fisch braten

In der Zwischenzeit die violetten Kartoffeln waschen und mit Schale kochen. Das Gemüse in grobe Stücke schneiden. Wenn die Bouillabaisse fertig ist, den Fisch und die Garnelen braten. Der Schwertfisch sollte im Kern roh sein, jedoch nicht kalt. Ideal sind 40 Grad Kerntemperatur. Kurz vor Ende etwas Butter hinzugeben. Mit Salz und gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Schritt 5: Gemüse und violette Kartoffeln anbraten

Als Nächstes das Gemüse und die violetten Kartoffeln anbraten. Wenn alles Farbe angenommen hat, 300 Milliliter der fertigen Bouillabaisse, sowie Petersilie, Thymian und 75 Gramm Butter zum Gemüse geben. Danach gut durchschwenken. Nun 150 Gramm kalte Butter in die Bouillabaisse einrühren. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Schritt 6: Anrichten

Nun könnt Ihr anrichten. Hierzu die Bouillabaisse in eine Suppenschüssel geben. Das Gemüse auf eine große Platte und den Fisch auf das Gemüse drapieren. Die Sauce Rouille in einer kleineren Schüssel daneben stellen.

Guten Appetit!

Die genaue Videoanleitung für den Edelfischteller mit Bouillabaisse gibt es hier

Mehr Informationen
Garnele
Rezept

Lauwarmer Linsensalat mit Garnele

  • 15.07.2020
  • 16:35 Uhr

© 2022 Seven.One Entertainment Group