Anzeige
Ein deftiger Klassiker zubereitet in einer Rekordzeit bei Abenteuer Leben Täglich

Echtzeitkochen Krautgulasch mit Schnittlauchnockerl

Article Image Media

Wer kennt das nicht? Nach einem langen Arbeitstag möchte man nicht stundenlang in der Küche stehen. Umso besser das dieser Klassiker, der sonst lange zubereitet werden muss, sich auch in 10 Minuten zaubern lässt. Probieren Sie es aus!

Anzeige

Zubereitung:

  • Vorbereitungszeit 5 Min
  • Zubereitungszeit 5 Min
  • Gesamtzeit 10 Min

150 g

zartes durchwachsenes Steakfleisch vom Rind (z. B. Entrecote)

3 TL

Paprikapulver Edelsüß

1 TL

Kümmelsamen

1Priese

Salz

2 TL

Essig

1große

Zwiebel (100 g)

2 EL

Öl

200 g

Weißkraut

2 TL

Schmand

2

Eier

100 g

Mehl

1kleiner bunch

Schnittlauch

1 Das Fleisch würfeln und mit 1 TL Paprika, ½ TL gehacktem Kümmel, Salz und 1 TL Essig vermischen.

2 Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Dann zugedeckt im Topf in Öl bei mittlerer Hitze mit übrigem gehacktem Kümmel, 1 TL Paprika und Salz dünsten lassen.

3 Kraut putzen und Viertel in feine Streifen schneiden. Mit Salz, übrigem Paprika und Essig kurz weich kneten. Zu der Zwiebel geben.

4 Nun für die Nockerl die Eier und Mehl mit Salz verrühren. Schnittlauch in Röllchen schneiden und darunter rühren, bis es ein glatter Teig ist.

5 Fleisch kurz im offenen Topf mitbraten und mit 100 ml Wasser ablöschen. Bei kleiner Hitze ziehen lassen.

6 Teig mit einer Presse oder mit dem Hobel in kochendes Salzwasser geben, einmal aufwallen lassen und die Nockerl mit der Schaumkelle herausfischen. Auf Tellern mit dem Krautgulasch anrichten und mit Schmand und Paprika krönen.

Anzeige
Anzeige

Guten Appetit!

Mehr Informationen
Kürbiscurry
Rezept

Kürbiscurry

  • 29.02.2024
  • 09:39 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group