Anzeige
Gaumengraus oder Gaumenschmaus?

Echt belgische Pommes

© Verwendung weltweit, usage worldwide

Dirk Hoffmann hat die holländisch-belgischen Fastfoodklassiker gestestet!

Anzeige

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 30 Min
  • Zubereitungszeit 10 Min
  • Gesamtzeit 40 Min

1 kg

große, mehlig kochende Kartoffeln

1 kg

gutes Frittierfett (am besten Rindernierenfett)

1 Prise

gute Salz

Als erstes die Kartoffeln schälen und waschen und in dicke Stifte schneiden. Die Kartoffelstifte abwaschen, damit sich die Kartoffelstärke löst, und anschließend gut trocknen, damit es beim Frittieren nicht so spritzt.

Damit Belgische Pommes Frites innen weich und außen knusprig werden, werden sie in zwei Durchgängen frittiert. Für original belgische Pommes  wird Rindernierenfett verwendet, welches allerdings nur sehr schwer zu bekommen ist.

Für den ersten Frittierdurchgang die Fritteuse zunächst auf ca. 150 Grad erhitzen. Die Pommes 5-7 Minuten frittieren, danach gut abtropfen lassen und ein paar Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. Im zweiten Durchgang die Fritteuse auf ca. 180 Grad erhitzen und die Pommes so lange frittieren bis sie goldgelb gebacken sind.

Die fertigen Pommes wieder kurz abtropfen lassen, sofort salzen und servieren.

Guten Appetit!

Hier geht's zum Rezeptclip:


© 2022 Seven.One Entertainment Group