Anzeige
Ein leckeres veganes Rezept aus Mein Lokal Dein Lokal Spezial

Dreierlei der veganen Bratwurst (Veenie)

Article Image Media

Drei einfache und schnelle vegane Varianten der berühmten Nürnberger Bratwurst: Rote Bete, Apfel Curry und Basilikum Minze.

Anzeige

Zubereitung:

  • Vorbereitungszeit 45 Min
  • Zubereitungszeit 60 Min
  • Gesamtzeit 105 Min

360 g

fein gehackte Zwiebel

120 g

fein geriebene Rote Bete

100m litre

Olivenöl

5 EL

Bio-Gemüsebrühe

1

Knoblauchzehe

290 g

Kichererbsenmehl

145 g

fein geraspelte Yamswurzel

3 TL

Pfeffer

2 TL

gerauchtes Paprikapulver

240 g

fein geriebene Äpfel

2 EL

Curry

45 g

klein gehackter Basilikum

5 g

gehackte Minze

Für das Rote Bete Veenie: 120 Gramm der fein gehackten Zwiebel leicht andünsten und danach die Rote Bete hinzufügen. Dann wird mit 1 EL Gemüsebrühe abgeschmeckt und es kommt noch der Knoblauch, 1 Teelöffel Pfeffer und das Paprikapulver hinzu. Die Masse muss dann abkühlen und danach wird 90 Gramm Kichererbsenmehl und 45 Gramm der fein geraspelten Yamswurzel untergemischt. Mit Hilfe eines Spritzbeutel die Veenies formen und für 10 Minuten dämpfen.
Vor dem Servieren kurz in der Pfanne mit Olivenöl anbraten.

Für das Apfel Curry Veenie: 120 Gramm der fein gehackten Zwiebel leicht andünsten und mit Curry, 1 Teelöffel Pfeffer und 2 EL Gemüsebrühe würzen. Danach wird 120 Gramm des geriebenen Apfels hinzugegeben und wird gedünstet bis die Masse nicht mehr flüssig ist. Die Masse muss dann abkühlen und danach wird 100 Gramm Kichererbsenmehl und 50 Gramm der fein geraspelten Yamswurzel untergemischt. Mit Hilfe eines Spritzbeutel die Veenies formen und für 10 Minuten dämpfen.
Vor dem Servieren kurz in der Pfanne mit Olivenöl anbraten.

Für das Basilikum Minze Veenie: 120 Gramm der fein gehackten Zwiebel leicht andünsten und mit 1 Teelöffel Pfeffer und 2 EL Gemüsebrühe würzen. Danach wird 120 Gramm des geriebenen Apfels hinzugegeben und wird gedünstet bis die Masse nicht mehr flüssig ist. Hinzu kommt der Basilikum und die gehackte Minze. Die Masse muss dann abkühlen und danach wird 100 Gramm Kichererbsenmehl und 50 Gramm der fein geraspelten Yamswurzel untergemischt. Mit Hilfe eines Spritzbeutel die Veenies formen und für 10 Minuten dämpfen. Vor dem Servieren kurz in der Pfanne mit Olivenöl anbraten.

Anzeige
Anzeige

Guten Appetit!

Mehr Informationen
Kürbiscurry
Rezept

Kürbiscurry

  • 29.02.2024
  • 09:39 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group