Anzeige
Was kocht die Welt? Einen herzhaft leckeren Chicken-Rice

Chicken-Rice

Article Image Media
© tae208 - Fotolia
Chilisauce:

2Stueck

rote Paprika

40 ml

Essig

3Stueck

Chilli (bitte zwei Hände voll mehr)

100m litre

Pflanzenöl

Anzeige
Sojasaucenersatz:

3Stueck

Lorbeerblätter

2

Basilikumzweige

2

Petersilienzweige

100 ml

Dunkles Hefeweizenbier

100 ml

Karamalz

0.5

Limettenschale (bio)

1kleinesStueck

frischer Ingwer

1Stueck

Liebstöckel (getrocknet)

Fond:

3weisse

Zwiebeln

3Zehen

Knoblauch

3 cm

Ingwer

1 EL

Liebstöckel

2 EL

Stefans Powermischung

200 g

Hühnerknochen, Karkasse

1 Prise

Salz und Pfeffer

Sauce:

250 g

Karotten

200 g

Staudensellerie

100 g

Zwiebeln

100 g

Tomaten

1Stueck

Knoblauchzehe

150 g

Zucchini

50 g

Champignons

6Staengel

gemischte Kräuter (Basilikum, Thymian, Rosmarin, Lorbeerblatt)

4Staengel

Petersilie

120 g

Meersalz grob

1

fettes Huhn (1kg)

400 g

Basmatireis

1 Flasche

Sesamöl

  • Vorbereitungszeit 30 Min
  • Zubereitungszeit 60 Min
  • Gesamtzeit 90 Min

Zubereitung:

Anzeige
Anzeige

Sauce (Stefans Powermischung):

Die Karotten, Staudensellerie, Zwiebeln, Tomaten, Knoblauchzehe, Zucchini, Champignons, gemischte Kräuter, Petersilie und Meersalz mit einem EL Pflanzenöl anschwitzen und dann mit etwas Wasser bei mittlerer Temperatur einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die eingekochte Masse noch mit dem Pürierstab zu einer sämigen Creme verarbeiten. In kleine Gläschen mit Deckel abfüllen und nach dem Auskühlen im Kühlschrank aufbewahren. Hält sich im Kühlschrank mehrere Monate. 

Fond:

Mit Pflanzenöl werden die weißen Zwiebeln, Knoblauchzehen, Ingwer, Liebstöckel und Hühnerknochen (Karkasse) angeschwitzt, Salz und Pfeffer, Lorbeerblätter, Basilikum und Petersilie hinzugegeben und dann mit 4 Litern Wasser abgelöscht. Den Fond aufkochen und anschließend vom Herd nehmen. Sobald der Fond nicht mehr kocht, das fette Huhn mehrmals langsam vollständig im Sud eintauchen.

Anzeige

Huhn:

Danach Huhn in den Fond gleiten lassen. Nun muss das Huhn rund 60-90 Minuten bei einer Temperatur von 80-90°C garen lassen. Die Temperatur entweder mit einem Küchenthermometer regelmäßig kontrollieren oder den Topf einfach bei 85°C in den Backofen schieben.

Reis:

Für die Zubereitung des Reises, 2 Kaffeetassen Basmati-Reis mit einem Teelöffel Sesamöl leicht anschwitzen, dazu ein ca. 3 cm großes Stück geriebenen Ingwer. 3 Tassen Fond abschöpfen und durch ein Sieb passieren und damit den angeschwitzten Reis ablöschen, dann aufkochen und bei kleinster Temperatur 20 min. ziehen lassen. 

Das gare Huhn aus dem Fond nehmen und das Brustfleisch herauslösen, in Scheiben schneiden und mit dem Reis und den Saucen anrichten. 

Anzeige

Stefans Tipps für zwei weitere Saucen

Ersatz für Sojasauce

Menge: 200 ml

Zutaten: Dunkles Hefeweizenbier, Karamalz, Limettenschale, frischer Ingwer, Lorbeerblatt, Liebstöckel getrocknet

Zubereitung: Alle Zutaten gut vermischen. Mixen. Fertig.

Chili-Sauce

Menge: 200 ml

Zutaten: Rote Parika, Essig, Chilli und Pflanzenöl

Zubereitung: Alle Zutaten gut vermischen. Mixen. Fertig.

Anzeige

Guten Appetit!

Mehr Informationen
Kürbiscurry
Rezept

Kürbiscurry

  • 29.02.2024
  • 09:39 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group