Anzeige
Bratkartoffelrezept aus Mein Lokal, Dein Lokal Spezial

Bratkartoffelsalat mit Kalbstafelspitz

Article Image Media
© kabeleins

Bratkartoffeln mal anders: Das Restaurant "Hofer" zaubert mit Ihnen einen leckeren Bratkartoffelsalat mit Kalbstafelspitz. 

Anzeige

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 55 Min
  • Zubereitungszeit 60 Min
  • Gesamtzeit 115 Min

300 g

Drillinge, festkochende leckere Kartoffeln

2Msp

Kümmel

2 TL

Salz

4

kleine rote Zwiebeln

40 g

Speck, durchwachsen, geräuchert, in kleinen Würfeln

100 g

grüne Hobbybohnen oder Kenaibohnen

6 Stücke

Kirschtomaten

2

Radieschen

2

Champignon Creme

2

Stangen Frühlingslauch, fein geschnitten - nicht das dunkelgrüne

6 Zweige

Blattpetersilie, grob gehackt

2 TL

italienischer Webweinessig

2 TL

weißer Balsamicoessig

60m litre

leckeres Olivenöl

40m litre

Rapsöl

60m litre

Walnußöl

2Msp

Salz

2Msp

Pfeffer

40 g

Sellerie, fein gewürfelt

40 g

Porree, fein gewürfelt

40 g

Karotten, fein gewürfelt

1 TL

mittelscharfer Senf

4 Zweige

Kerbel

80 g

Creme fraiche

12

Schnittlauch Stengel

700 g

frischer Kalbstafelspitz

2

Zwiebeln

2

Nelken

2

Lorbeer Blätter

2

Karotten

2 cm

Porree, ca. 10 lang

1/2

Sellerie

6 Liter

Wasser

Für die BRATKARTOFFELN

Am Tag davor:

Kartoffeln mit etwas Kümmel und Salz ca. 20 - 25 Minuten kochen und zur Seite stellen, wenn sie erkaltet sind kaltstellen.

Am selben Tag:

Die roten Zwiebeln in feine Streifen schneiden
Die Speckwürfel, schön kross braten
Die Kirschtomaten halbieren
Das Frühlauch, ohne das dunkelgrüne in feine Ringe schneiden
Die Radieschen in Scheiben schneiden
Die Champignons in dünne Scheibe schneiden
Die Blattpetersilie grob hacken
Alles zur Seite stellen!

DRESSING für den Bratkartoffelsalat

Für das Dressing italienischen Webweinessig, weißen Balsamicoessig, Olivenöl, Rapsöl, Walnußöl sowie Salz und Pfeffer aus der Mühle gut verrühren, so dass wir eine sämige Vinaigrette erhalten. In zwei gleiche Teile aufteilen. Einen Teil mit dem Senf verrühren. Die Kerbel-Zweige als Dekoration zur Seite stellen. 

MARINADE für den Kalbstafelspitz

Für die Kalbstafelspitzmarinade die Gemüsewürfel in kochendem, leicht gesalzenem Wasser kurz blanchieren und dann sofort in Eiswasser abschrecken. Die Gemüsewürfel in die andere Hälfte des Dressings zugeben. 

SCHNITTLAUCH CREME FRAICHE

Den eingeschnittenen Schnittlauch mit dem Creme fraiche kurz verrühren gegarter Kalbstafelspitz. 

Am Tag vorher: 

Wasser aufsetzen und alle Zutaten dazugeben und einmal kräftig aufkochen.
Den Kalbstafelspitz in die den kochenden Sud geben und bei kleiner Flamme ca. 45 - 60 Minuten garen, bis er schön zart ist.
Den gegarten Kalbstafelspitz herausnehmen und erkalten lassen, dann schön dünn gegen die Faser aufschneiden

Anrichten:

Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und in einer Pfanne kurz von allen Seitens schön kross anbraten.
Speck dazugeben und alles in eine große Schüssel geben.

Die frischen Zutaten druntermischen und mit der Hälfte des Dressings (ohne Gemüsewürfel) marinieren.
ggf. mit Salz und Pfeffermühle nochmal abschmecken.

Den Bratkartoffelsalat auf den Teller geben, die Kalbstafelspitzscheiben schön geordnet ebenfalls und mit der Gemüsemarinade beträufeln.
Eine Nocke Schnittlauch -Creme - Frâiche dazugeben und mit dem Kerbelsträußchen garnieren.

Anzeige
Anzeige

Guten Appetit

Mehr Informationen
Klassiker: Spargel mit Kartoffeln und Butter aus dem Thermomix
Rezept

Klassiker: Spargel mit Kartoffeln und Butter aus dem Thermomix

  • 21.05.2024
  • 00:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group