Anzeige
Ein südafrikanischer Hackbraten aus der Sendung Abenteuer Leben täglich

Bobotie mit gelbem Reis

© sixx.de

Hackbraten ist in Deutschland wohl bekannt. Aber wie macht man Bobotie, den südafrikanischen Hackbraten? Hier erfahren sie das einfache Rezept.

Anzeige

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 20 Min
  • Zubereitungszeit 70 Min
  • Gesamtzeit 90 Min

3 Scheiben

Toastbrot

1

Zwiebel (gehackt)

2 EL

Sonnenblumenöl

1 kg

Rinderhackfleisch

1 TL

Kurkuma

1 TL

Chilipulver

1 TL

Currypulver

1 TL

gemahlene Kaffernlimettenblätter

1 TL

Salz

3 EL

Aprikosenmarmelade

1 handvoll

gehackte Nüsse und Mandeln etc.

3 EL

Zucker

2 EL

Rosinen (Sultaninen)

2

Eier

180-200 ml

Milch

4

kleine getrocknete Lorbeerblätter (nach Geschmack)

2 Tassen

Basmatireis

3-4 Wasser cup

1 TL

Kurkuma

1 handvoll

Rosinen

Toastbrotscheiben in etwas Milch einweichen. Zwiebel in heißem Öl im breiten Topf unter Rühren ca. 10 Minuten weich dünsten. Rinderhackfleisch unter Rühren in heißem Öl anschmoren. Kurkuma, Chili, Curry, Koriander und Limettenblätter in der Pfanne anrösten. Das gegarte Hackfleisch mit den Gewürzen und den geschmorten Zwiebeln mischen. Toastbrotscheiben ausdrücken, zerpflücken und mit den Rosinen zu der Masse dazugeben. Alles gut mischen. Mit Aprikosenmarmelade und Nüssen etc. je nach Geschmack verfeinern.
Masse in einer Auflaufform verteilen.
Eier und Milch verrühren, darauf achten, dass pro Ei höchstens 100 ml Flüssigkeit genommen werden, sonst stockt die Eimasse nicht! Eier-Milchmischung auf die Hackbasis drauf gießen. Lorbeerblätter darauf verteilen. Das Ganze mit Alufolie abdecken.
Oberfläche mit einem Esslöffel etwas zusammendrücken und glattstreichen. Im heißen Ofen (175 Grad, zweite Schiene von unten) ca. 45 Minuten backen bis die Oberfläche gebräunt ist.
Den Reis unter kaltem Wasser waschen und mit wenig Wasser, Rosinen und Gewürzen in einen Topf geben, alles gut verrühren. Aufkochen und dann zugedeckt bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis er weich ist und die Flüssigkeit verdampft ist.
Mit Mango- oder Aprikosenchutney servieren.

Guten Appetit!


© 2022 Seven.One Entertainment Group