Anzeige
Rezept aus Abenteuer Leben - Täglich

Bacalhaubällchen mit Okraschotengemüse

Penalty Cooking "Brasilien": Bacalhaubällchen mit Papayasalsa, Okraschotengemüse und Bananenchips

Anzeige

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 60 Min
  • Zubereitungszeit 25 Min
  • Gesamtzeit 85 Min
Für Bacalhau (Stockfisch)-Bällchen:

300

Gramm Stockfisch

150

Gramm Krabbenfleisch

100

Gramm Mehl

150

Gramm Maisflocken

2 Stk.

Stk Eigelb

1 Stk.

Stk Ei

4 EL

Maniokmehl

1 EL

Koriander gehackt

1 EL

Glattpetersilie gehackt

0.5

Zitrone, entsaftet

1 Prise

Salz

1 Prise

Pfeffer aus der Mühle

1

Frittierfett (zum Frittieren)

1

Papayasalsa:

1 Stk.

Stk Papaya

2 Stk.

Stk Limetten, entsaftet

5 Stk.

Stk Korianderkörner

1 Stk.

Stk Sternanis

2 Stk.

Stk Kardamom

50

Gramm Zucker

50 ml

Orangensaft

50 ml

Weinessig

2 Zweige

Koriander

0,25 Würfel

rote Peperoni, in hauchfeine geschnitten

3 EL

Sweet- Asia- Chilisoße

1 Prise

Salz

1 Prise

Pfeffer aus der Mühle

Für Okraschotengemüse:

400

Gramm Okraschoten

50

Gramm Bauchspeck

50

Gramm Zwiebel

2 EL

Chiliöl

1 Prise

Salz

1 Prise

Pfeffer aus der Mühle

Für Bananenchips:

4

Kochbananen

1

Fritierfett

1 Prise

Salz

Bacalhau (Stockfisch)-Bällchen:

Der Stockfisch braucht eine gewisse Vorbereitungszeit, da er von Natur aus sehr salzig ist und gewässert werden muss. Am besten über Nacht in viel Wasser legen und mindestens einmal das Wasser wechseln.

Den Fisch aus dem Wasser nehmen, auf Küchenkrepp legen und trocken tupfen, danach vollständig von den Gräten befreien.  Im Anschluss in hauchdünne Würfel schneiden, so als würden Sie ein Tatar zubereiten.

Den Stockfisch in einer Schüssel mit Krabbenfleisch, Eigelb, Maniokmehl, Koriander, Petersilie und Zitronensaft gut vermengen und mit schwarzem Pfeffer und ein wenig Salz abschmecken.

Formen Sie die Masse nun in kleine Bällchen und wenden sie diese zuerst in normalem Mehl, danach in einem aufgeschlagen Ei und zuletzt panieren Sie die Fischfrikadellen in den crunchigen Maisflocken.

Vor dem Servieren frittieren Sie die Bällchen etwa 4 Minuten in heißem Fett und lassen sie danach auf Küchenkrepp ausfetten. Wichtig: Nicht alle Bällchen auf einmal in das heiße Fett geben, da es sich sonst abkühlt. 

Papayasalsa:

Die Papaya schälen und entkernen, am besten mit einem Esslöffel. Das Obst nun in gleichmäßige, kleine Würfel schneiden.

Die restlichen Zutaten in einem Topf bei mittlerer Hitze auf etwa die Hälfte der Anfangsmenge reduzieren lassen. Die Masse vom Herd nehmen und durch ein feines Sieb abpassieren. Den Sud zusammen mit den gewürfelten Papayastückchen wieder in den Topf geben und kurz erhitzen. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Okraschotengemüse:

Zunächst die Okraschoten in feine Streifen/ Ringe schneiden. Bauchspeck und Zwiebeln fein würfeln. Alle Zutaten in einer heißen Pfanne mit Chiliöl knusprig braten. Wichtig: es muss wirklich eine heiße Pfanne sein, sonst bekommen die Okraschoten eine schleimige Konsistenz.

Bananenchips:

Kochbanane schälen und in etwa 0,5 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. In etwa 150 Grad heißem Fett so lange frittieren bis sie goldbraun sind. Mit einer Siebkelle heraus holen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und salzen.

Servieren:

Die Bacalhaubällchen mittig anrichten, Okraschotengemüse und Salsa drum herum. Die Kochbananenchips reichen Sie am besten separat, damit sie beim Verzehr noch schön knusprig sind.

Guten Appetit!


© 2022 Seven.One Entertainment Group