Anzeige

Asiatisches Rotbarschfilet

ZUBEREITUNG

Anzeige
  • Vorbereitungszeit 20 Min
  • Zubereitungszeit 15 Min
  • Gesamtzeit 35 Min

4

Rotbarschfilets (à 200 g)

3

Zwiebeln

2

Knoblauchzehe

1 Dose

Tomaten

3

frische Tomaten

2 EL

Tomatenmark

1

Weißwein (lieblich)

1 Prise

Zucker

1 etwas

Ingwer (gerieben)

2.5 Zweige

Rosmarin

2.5 Zweige

Thymian

1 Liter

Oivenöl

1

Parmesan

1

Salz, Pfeffer

1

gezupfter Basilikum

2 Zwiebeln und eine Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Tomaten waschen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebeln in heißem Öl leicht anbraten, Tomatenmark dazugeben. Dann die Tomaten in grobe Würfel schneiden. Frische Tomaten und die aus der Dose in die Pfanne geben. Mit 3 bis 4 El Weißwein ablöschen. Ingwer dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ganze einige Minuten einkochen lassen. Wer mag kann die Tomatensauce noch einmal mit dem Pürierstab oder im Mixer pürieren. 

Währenddessen restlichen Knoblauch und Zwiebel klein schneiden. Die Fischfilets in heißem Öl anbraten. Den geschnittenen Knoblauch und die Zwiebel dazugeben und mitbraten. Thymian und Rosmarin etwas später in die heiße Pfanne geben. Eine Prise Zucker darüberstreuen und die Pfanne samt Fisch bei ca. 200 Grad kurz im Backofen karamellisieren lassen. 

Jeweils ein Fischfilet auf einem Teller anrichten. Den restlichen Inhalt der Pfanne auf dem Fisch verteilen. Ein Bett von gezupftem Basilikum darauf  legen und darüber etwas Parmesan streuen. Mit Olivenöl beträufeln. Die Tomatensauce zum Beispiel in einem kleinen Glas extra dazureichen.

Dazu passen Reis und Salat

Guten Appetit!

Mehr Informationen
Essensreste
News

Food Trend: Zero-Waste-Cooking und wie es geht

  • 22.09.2023
  • 11:37 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group