Anzeige
MENU-VORSCHLAG FÜR KALTE TAGE

Anti-Frier-Menu

Hühnersuppe ist perfekt für die Wärme von innen an kalten Tagen.
Hühnersuppe ist perfekt für die Wärme von innen an kalten Tagen. © Adobe Stock/ #300540945

Die Tage werden dunkler und die Temperaturen gehen immer weiter runter: Der Herbst steht vor der Tür. Nicht nur manche mögen’s heiß: Wenn es draußen kalt ist, muss es in der Küche dampfen. Womit du dir und deinen Liebsten von Innen richtig einheizen kannst? Hier kommen drei Gerichte. Sie schmecken einzeln und als Menü.

Anzeige

Vorspeise: Echte Hühnersuppe mit Einlage

Draußen ist es dunkel und kalt – und zugleich Erkältungszeit. Da wusste schon Ur-Oma was gut ist: eine echte Hühnersuppe. Die ist eine Geheim-Waffe bei Erkältung und wärmt von innen. Bei unserem Anti-Frost-Menü ist sie die Vorspeise.

  • Vorbereitungszeit 35 Min
  • Zubereitungszeit 55 Min
  • Gesamtzeit 90 Min

Zutaten

1/2

Huhn (kein Suppenhuhn, sonst verdreifacht sich die Kochzeit)

2 Liter

Wasser

3

Möhren

2

Gemüsezwiebeln

½ Stange

Porree/Lauch

½ Knolle

Sellerie

3

Lorbeerblätter

8

Pimentkörner (Nelkenpfeffer)

1 Prise

Safran

1 Bund

Petersilie

100 Gramm

Suppennudeln

2 Esslöffel

Salz

nach Bedarf

Wer es noch heißer mag: Verfeinere die Suppe noch mit Ingwer. Die scharfe Knolle soll die Durchblutung anregen und wärmen.

16.02.2022
Clip
  • 18:22 Min
  • Ab 12

Zubereitung der Hühnersuppe

  1. Schritt 1 / 11

    Das halbe Huhn mit kaltem Wasser abspülen. Dann das Huhn in einen Topf geben und mit kaltem Wasser übergießen (etwa 2 Liter). Es sollte knapp bedeckt sein. Etwas Salz zufügen. Alles zum Kochen bringen. Nach dem Aufkochen auf mittlere Temperatur drehen.

  2. Schritt 2 / 11

    Möhren, Porree, Sellerie und Zwiebeln schälen, putzen und schneiden. Die Schale zum Huhn in den Topf geben.

  3. Schritt 3 / 11

    Überschüssiges Eiweiß mit einer Schöpfkelle aus der Brühe abschöpfen – bei Bedarf wiederholen.

  4. Schritt 4 / 11

    Lorbeerblätter und Piment zugeben.

  5. Schritt 5 / 11

    Gartest: Nach 50 bis 60 Minuten sollte das Huhn gar sein. Das ist der Fall, wenn sich die Keule leicht aus dem Gelenk lösen lässt. Huhn aus der Brühe nehmen, kurz abkühlen lassen.

  6. Schritt 6 / 11

    Die Brühe durch ein Sieb in einen neuen Topf füllen, Gemüseschalen entsorgen.

  7. Schritt 7 / 11

    Das gewürfelte Suppengemüse und die Zwiebeln in die Brühe geben und etwa 10 Minuten bissfest garen.

  8. Schritt 8 / 11

    Suppennudeln nach Packungsanweisung in einem extra Topf kochen.

  9. Schritt 9 / 11

    Brühe mit Safran, Petersilie und Salz abschmecken.

  10. Schritt 10 / 11

    Huhn von den Knochen befreien, das Fleisch rupfen und in die Suppe geben.

  11. Schritt 11 / 11

    Fertig gekochte Nudeln in die Suppenteller füllen, Suppe aufgießen und mit Petersilie garnieren. 

Spartipp: Koche die doppelte Menge und friere den Rest der Suppe ein. So hast du direkt etwas parat, wenn die nächste Erkältung anklopft – und musst nicht lange mit schniefender Nase in der Küche stehen.

Hauptgericht: Kohlrouladen

Weiter geht es mit dem Hauptgericht. Jetzt heißt es: Mehr Kohl, bitte! Als Hauptgericht tischen wir Kohl-Rouladen auf. Kohl gibt’s auch in der kalten Jahreszeit frisch. Er wärmt von innen und strotzt vor Vitamin C. Nicht umsonst sind Kohlfahrten im Norden im Winter beliebt. Moment mal: Kohl macht doch Blähungen, oder? Nicht, wenn du Fenchel, Anis oder Kümmel dazu gibst – oder als Tee dazu trinkst.

Anzeige
Anzeige

1

Weißkohl oder Wirsingkohl

1/2 Liter

Gemüsebrühe

750 gr

Hackfleisch, gemischt

1

Zwiebel

2

alte Brötchen (alternativ: Paniermehl)

2

Eier

100 gr

Speck

200 gr

Sahne

2

Lorbeerblätter

1 gr

Kümmel

nach Geschmack

Salz, Pfeffer, Paprikagewürz

Wer es noch heißer mag: Serviere zu den Kohlrouladen eine Curry-Soße. Curry wärmt den Körper.

Zubereitung der Rouladen

  1. Schritt 1 / 5

    Beim Weißkohl den Strunk abschneiden, Blätter lösen. Blätter in einen Sud mit Salz, Pfeffer, Lorbeer und Kümmel kurz blanchieren.

  2. Schritt 2 / 5

    Brötchen in Wasser einweichen und dann gut ausdrücken. Zwiebel schneiden. Alles mit Hackfleisch und den Eiern mischen und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Masse vermengen und in kleine Portionen teilen.

  3. Schritt 3 / 5

    Jeweils eine Hackfleischportion in ein bis zwei Weißkohlblätter rollen. Mit Küchengarn zubinden.

  4. Schritt 4 / 5

    Speck klein schneiden. Rouladen in einer Pfanne kurz mit Speck anbraten. Dann die Rouladen in einen Bräter legen, mit Brühe aufgießen und im Ofen zugedeckt circa 30 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze garen.

  5. Schritt 5 / 5

    Für die Soße: Rouladen nach dem Garen aus dem Bräter nehmen. Die Brühe mit Sahne aufgießen und kurz einkochen lassen. Nach Geschmack würzen mit Salz und Pfeffer.

Dessert: "Tote Tante" aus Nordfriesland

Für die Nachspeise bleiben wir direkt im Norden: Es gibt heiße Schokolade mit Rum auf nordfriesische Art. Die wärmt das Gemüt. Lass deine Lebensgeister von der Toten Tante wecken!

Glass with delicious cocoa cocktail, closeup
Glass with delicious cocoa cocktail, closeup© Africa Studio - stock.adobe.com

250 ml

Vollmilch

1 EL

echtes Kakaopulver

80 ml

Rum

1 Becher 

Sahne

nach Geschmack

brauner Zucker

nach Geschmack

Schokoraspeln

Wer es noch heißer mag: Füge etwas Chili hinzu. Er Geschmack harmoniert mit dem von Schokolade. Chili ist ein echter Scharfmacher – und heizt dem Körper bei Kälte ein.

Zubereitung "Tote Tante"

  1. Schritt 1 / 4

    Sahne steif schlagen.

  2. Schritt 2 / 4

    Milch in einen Kochtopf geben und auf dem Herd auf niedriger Stufe erhitzen.

  3. Schritt 3 / 4

    Kakao mit dem Schneebesen einrühren. Je nach Geschmack Zucker dazugeben.

  4. Schritt 4 / 4

    Kakao in Tassen füllen und einen Klecks Schlagsahne obendrauf geben. Mir Schokoraspeln bestreuen – und genießen!

Guten Appetit!
Das könnte euch noch interessieren
Hühnersuppe gegen Erkältung? Mythen im Fakten-Check
Clip

Hühnersuppe gegen Erkältung? Mythen im Fakten-Check

Kommt eine Erkältung wirklich durch Kälte? Und hilft Hühnersuppe? Kratzender Hals, tropfende Nase und Gliederschmerzen: Klagt man über eine Erkältung, kommen schnell gute Ratschläge. Welche Erkältungsmythen stimmen wirklich?
  • 01:20 Min
  • Ab 12

© 2023 Seven.One Entertainment Group