Anzeige
Kultauto aus den 80ern

Ferrari Testarossa

Article Image Media
© Ferrari

ab 1984

Anzeige
Das straßenzulässige Superauto mit dem geschichtsträchtigen Namen wurde 1984 auf dem Pariser Automobilsalon enthüllt. Die neuen roten (=rossa) Zylinderköpfe (=testa) verliehen ihm seinen Namen.

Wie das bewährte Boxer Konzept wurde auch das Fahrwerk fast unverändert von dem 512 übernommen, optisch unterschied sich der Testarossa aber deutlich von seinem direkten Vorgänger. Der breiteste Personenwagen auf damaligen Straßen bot zum einen spürbar mehr Platz im Innenraum, zum anderen prägte das kompromisslose Keilformdesign von Pininfarina den knapp 4,50 Meter langen Wagen.

Neuwagen kostete 300.000 DM

Um einen Testarossa (Rotschopf) zu bekommen, mussten die Kunden 300.000 DM hinblättern und während viele Ferraris heute noch beste Spekulationsobjekte sind, bekommt man für einen Testarossa kaum die Hälfte des Neupreises.

Ferrari Testarossa

Baujahr: 1984 bis 1996
Hubraum: 4942 cm3
Leistung: 390 PS
Vmax: 293 km/h 

Mehr Informationen
Lecker Cracker
Rezept

Lecker Cracker

  • 12.07.2024
  • 00:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group