Anzeige
Transportmittel fürs Bier

Bollerwagen kaufen oder mieten: Tipps für den Vatertag

Article Image Media
© Peter Atkins - Fotolia

Damit bei der Vatertagstour alle gut versorgt sind, ist ein Bollerwagen Pflicht. Doch was, wenn Mann keinen hat? In diesem Fall sollte er sich einen Bollerwagen kaufen oder mieten, denn im Rucksack alles mitschleppen – das ist keine gute Idee. Worauf Sie achten sollten und wie Sie bares Geld sparen können, erfahren Sie hier.

Anzeige

Einen Bollerwagen kaufen: Entscheidungshilfen

Ob Kind und Kegel oder jede Menge Bier, Grill und Proviant – ein Bollerwagen ist praktisch und bietet jede Menge Platz. Wer keinen hat, sollte sich daher, spätestens vor dem kommenden Vatertag, einen Bollerwagen kaufen. Neu kosten die zwischen 40 und etwa 100 Euro. Wer nicht so viel Geld ausgeben möchte, kann sich zum Beispiel im Internet einen „Gebrauchtwagen“ kaufen und diesen etwas aufmöbeln oder zusätzlich tunen. Hauptsache aber ist: Er rollt, ohne zu eiern, und in dem Wagen lässt sich viel verstauen.

WhatsApp-Grüße zum Vatertag: Die besten und kostenlosen Bilder zum Verschicken

Kauf-Tipp: Besonders praktisch ist ein faltbarer Bollerwagen, denn der lässt sich mit wenigen Handgriffen zusammenklappen und im Kofferraum oder Keller verstauen. Je nach Größe und Ausführung müssen Sie hier allerdings mit höheren Kosten rechnen: Unter 60 Euro geht im Falt-Segment nichts, für einen soliden „Mittelklassewagen“ müssen Sie etwa 100 Euro hinblättern und im Deluxe-Bereich sind Sie mit 200 Euro aufwärts dabei. Schauen Sie aber auch mal nach günstigen „Gebrauchtwagen“, vielleicht müssen Sie ja gar nicht so tief in die Tasche greifen. Wer Glück hat, findet einen gebrauchten Bollerwagen schon für 15 oder 20 Euro.

Anzeige
Anzeige
Abenteuer Leben

Der geilste Bollerwagen (1)

Wer mit dem Bollerwagen eine Tour macht, der muss oft auf coole Sachen verzichten, wie kühles Bier oder eine Sitzgelegenheit. Aber nicht mit diesem Bollerwagen! Mit ein bisschen handwerklichem Geschick kann man nämlich eine mobile Partystation bauen.

  • Video
  • 08:23 Min
  • Ab 12

Mieten statt Bollerwagen kaufen: Tipps

Sie brauchen den Wagen nur ein einziges Mal oder haben keinen Platz, diesen nach dem Ausflug irgendwo zu deponieren? Dann ist Mieten eine praktische und günstige Alternative zum Kauf. Besonders easy: Einfach online einen Anbieter heraussuchen, Ausleih-Zeitraum festlegen und einen Abholtermin ausmachen. Wer in einer größeren Stadt wohnt, hat’s leichter, denn hier gibt es in der Regel mindestens einen festen Standort, an dem die Übergabe erfolgt.

Wie die Bezahlung erfolgen soll, legt der Anbieter fest. Und die Kosten? Die können zwar von Anbieter zu Anbieter variieren, für einen Tag fallen aber in der Regel Mietgebühren um die zehn Euro an. Wer für ein ganzes Wochenende einen Bollerwagen leihen möchte, zahlt etwa 15 Euro. Ein Planendach kostet ein paar Euro extra.

Mehr Informationen
DDR Luxus Gerichte mit Achim Müller

DDR Luxus Gerichte mit Achim Müller

  • Video
  • 10:25 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group